Auf die

Schnelle ein von mir geliebtes Panoramafoto. Dies entstand auf der Fahrt nach Werdau. Mehr dazu gibt es dann morgen. Heute bin ich nur noch müde.
Wer möchte kann es sich gern in Groß ansehen.

Juhu

2 Tage frei!!!!
Heute ist noch einmal schönes Wetter gemeldet. Das heißt für mich, die Hausarbeit bleibt liegen…. Nur schnell die Waschfee gefüttert und danach geht es los.
Nachher werde ich von Blechi ( welcher es wieder emotional gut geht…) abgeholt und wir fahren gemeinsam zu ihrer Studienfreundin nach Werdau. Sie kenne ich auch schon die vielen Jahre. Schließlich habe ich oft die Ferien bei der großen Schwester in den Vorlesungen verbracht. Das war immer lustig. Ich war immer stolz wie Bolle, wenn ich die Vorlesungen für die “Großen” mitschreiben durfte…. Hihihi
Würde mir heute bestimmt nicht mehr so gefallen. Aber es war eine schöne Zeit. Schließlich durfte ich im Internat mit übernachten… Das war absolute Sahne!

Natürlich

habt Ihr alle recht mit dem “Nasenfahrrad”. War ja ganz leicht. Übrigens ist die kaputte Nase von der Sphinx , welche bei den Sandskulpturen zu finden war. Meine wollte ich Euch nicht zumuten!!!

Huch

da hab ich aber noch etwas nachzuholen. Diese Arbeitswoche hat es ganz schön in sich. Nur noch 2x aufstehen und ich habe es geschafft. Von den 8 Arbeitstagen hatte ich 6x Teildienst. Der schlaucht wirklich sehr, aber ich werde es schaffen. Man wird eben nicht jünger und merkt es leider auch immer öfter. Aber es wird nicht gemeckert, es geht schon weiter.

Nun aber schnell noch das “N” nachgeliefert….

A + B = ? “N”

Uhren, jede Woche eine andere,…20.

Vergangene Woche habe ich endlich einmal eine Uhr abgelichtet, an welcher wir schon sooft vorbei gefahren sind. Sie ist an der Strecke zu Blechis Doc….
Diese Uhr befindet sich in Scheibenberg (Ortsteil Oberscheibe). Sie ist an der alten Dorfschule von 1876 zu finden. Diese wurde errrichtet, weil in Scheibenberg zu dieser Zeit der Nachmittagsunterricht eingeführt wurde. Da die Kinder damals am nachmittag für die Feldarbeit benötigt wurden, hat Oberscheibe sich eine eigene Schule erbaut.

In vielen Jahren der Sanierung des Gebäudes, des Dachstuhles und der Glocke wurde inzwischen eine moderne Wohnung im 1. Stock fertiggestellt. Im Mai 2006 wurde eine zünftige Einweihungsfeier veranstaltet. Dabei gab es natürlich auch “Fiedler Bier”, welches aus der gleichnamigen und kleinsten Brauerei Sachsens bezogen wurde. Diese befindet sich genaun gegenüber der alten Schule.

Schmiedekunst 06

Meine heutige Schmiedekunst habe ich am Sonntag auf dem Weg in unsere Altstadt gefunden. Hier gibt es eine kleine Brücke über das Schwarzwasser. Dort fand ich auch diese schmiedeeiserne Plakette im Geländer eingarbeitet. Sie hat einen Duchmesser von ca. 60-70 cm und zeigt das Schloß von Schwarzenberg.

1882 wurde hier eine Eisenbahnbrücke von Schwarzenberg in Richtung Johanngeorgenstadt erbaut. Diese Gleise führten damals noch unter dem Schloß Schwarzenberg durch einen Tunnel hindurch. In diesem befindet sich heute das Eisenbahnmuseum von Schwarzenberg. Zu einigen besonderen Begebenheiten, wie Weihnachtsmarkt, Stadtfest oder auch Kirmes kann man im Tunnel die Eisenbahnausstellung besuchen.

Nun da zeig ich doch gleich noch den 2. Teil der “Medaille”. Es wurde diese kleine Brücke 2007 saniert als Fußgängerbrücke. Hier ist das Stadtwappen von Schwarzenberg abgebildet. Es ist unser Ritter Georg, welcher den Lindwurm gerade besiegt.

Schloßparkfest

am vergangenem Wochenende in Schlettau.
Das Schloß liegt an der alten Salzstraße in Richtung Annaberg-Buchholz. Der Bau wird bereits gegen 1500 beendet und seit 1930 gehört es zur Stadt Schlettau. Es wurde aufwendig in vielen Jahren aufwendig restauriert. Seit 2006 ist es fertiggestellt und man kann dieses Museum täglich besuchen.

Wie in jedem Schloßhof haben wir auch hier einen “Pranger” entdeckt. Dieser war heute feierlich geschmückt und “Außer Betrieb”.

Im Schloßpark fand ein großes kulturelles Programm statt. Die “erzgebirgische Philharmonie” gestaltete ein sehr angenehmes Konzert mit unterschiedlicher Musik und Gesang. Es wurde Filmmusik, Oper und Musical zum Besten gegeben.

Für die Kiddis wurde ebenso ein volles Programm gestaltet. Zauberer, Malerei, Kniffeln + Knobeln, Schminken und einige Wettspiele.
Da es uns zu heiß in der Sonne war, haben wir einen Spaziergang durch den Park vorgezogen. Die Musik war auch hier gut zu hören.

An einem Baum war dieses Schil angebracht.

Bei diesem Trubel im Park hatte er sich auf seine Insel im Teich zurückgezogen.

Heute

war mein letzter Urlaubstag. Den Nachmittag haben Blechi und ich in Schlettau beim dortigen Schloßfest verbracht.
Auf dem Heimweg haben wir einen kurzen Stopp auf einer Anhöhe eingelegt und da möchte ich Euch ein Panoramabild zeigen. Bitte anklicken für Groß!

Vielen Dank

für die Glückwünsche, welche per mail, im Blog oder auch telefonisch ankamen. Da kann ich ja auch gleich einmal bissl angeben.
Von der Blechisippe habe ich einen wunderschönen Strauß langstielige Rosen und einen Gutschein für die Physio erhalten. Da kann ich mich einige Male durchwalken lassen…

Von meinem “Anhängsel” gab es ebenfalls einen phantastischen Blumenstrauß. Wer mich kennt weiß, das diese bei mir nie ausgehen dürfen.

Meine Freundin war ebenfalls gestern zu Gast und überraschte mich mit “Partylightkerzen” und einem Fläschchen Kribbelwasser.

Es war eine schöne kleine Feier. Danke an alle nocheinmal!

Unser Ausflug

führte uns nach der Sandskulpturenausstellung ans Wasser. Genauer gesagt an die Talsperre in Rauschenbach.

Hier ein paar Eindrücke von der Staumauer aus, welche sehr imposant waren.

Dies ist der ehemalige Grenzübergang nach Tschechien in Reitzenhain.

Nach ca 2,5 km Fußmarsch kamen wir an das Flugzeugmuseum mit angrenzender Gaststätte.

Es waren eine IL 62 der Interflug, ein Hubschrauber und ein Armeejet zu bestaunen. Alle Austellungsobjekte stammen aus DDR Zeiten und wurden durch Infotafeln gut beschrieben. Ebenso konnte man sich Motoren und andere “Innereien” dieser Objekte ansehen.

Auf dem Rückweg zum Auto sahen wir noch einige kleine Tierchen…

Auf der Rückfahrt bog ich wieder einmal falsch ab und wir mußten eine Wendemöglichkeit finden. Dabei hat Blechi diese Tiere noch entdeckt.

Sie sind sehr flott unterwegs und waren nur schwer abzulichten. Nur einer war etwas vorwitzig und schielte durch den Zaun. Sicher wollte er mich fragen was ich da mache,bestimmt !

Copyright © 2021 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.