Buntes Durcheinander

Nun wieder

eine kurze Meldung.
3 Tage habe ich bei einer Weiterbildung zugebracht. Es war sehr anstrengend, interessant und doch auch sehr schön. Jeden Tag mußten wir eine kurze schriftliche Kontrolle über uns ergehen lassen, aber die habe ich gut bewältigt. Bin schon froh meine Gedanken einigermaßen im Zaum halten zu können. Hätte ich gar nicht gedacht….
Heute war die Trauerrednerin bei Katja und ich dabei. Ich denke die Wahl war sehr gut. Sie ist noch jung, sehr sensibel und man fühlte sich wohl bei ihren Fragen. Meine Tränen liefen trotzdem in Strömen…bin eben sehr nahe am Wasser gebaut…aber es waren auch schöne Momente dabei, als man so in der Vergangenheit schwelgte.
Nun ist dieser Part überstanden und der 01.04.17 naht…. Mir ist jetzt schon sehr mulmig…..das ist dann so endgültig….so unglaublich schwer….

Montagsherzen…..

Eine Herzchenwand aus einem unserer gemeinsamen Urlaube….

Vielen Dank…

an alle Leser, welche Blechi stets begleitet und uns ihr Mitgefühl gezeigt haben. Vielen Dank allen.
Es ist für alle sehr schwer, ohne sie weiter zu leben. Ich überlege bereits meinen Blog aufzugeben…aber sie wollte immer, das ich dabei bin…..
Werde es weiter versuchen…aber die Motivation fehlt schon dazu… keiner der sagt…das geht so nicht..oder schreib mal was anderes..oder..hast bessere Fotos.. sie fehlt einfach überall…und sie war sooo stark….ich hab sie immer bewundert und jetzt umso mehr….wir waren, wie ein guter Freund schrieb…ein paar Schuhe….ich bin unendlich traurig und heule stets hier..aber sie war beliebt und wurde geliebt… das ist wichtig…und schön.

Montagsherzen….

Das heutige Herz hatte Brigitte von den Blechis aus dem Urlaub erhalten. Clara hatte es fotografiert und gleich an Oma gedacht…. Diese wollte es noch bloggen….

Geschafft…

hat es Brigitte…. ein Ende der Schmerzen und Qualen…..
Kurz nach 0.00 Uhr kam der Anruf aus dem Krankenhaus. Sie hat es überstanden… Wir haben sie noch einmal drücken können und waren alle bei ihr. Auch die paar Tage im Krankenhaus waren Katja, Robby, Siggi und ich stets an ihrer Seite. Sie wird uns allen sehr fehlen. Ein großes Stück meines Lebens ist von mir gegangen…ich bin einfach nur traurig und trotzdem erleichtert, das es ein Ende der Schmerzen für sie gab. Sie war eine bewundernswerte Frau mit vielen Talenten und einem riesigen Herzen. Allen hat sie geholfen und war stets für andere da. Ich weiß nicht was ich schreiben soll…bin nur sehr sehr traurig …..Ich hoffe sie hat nun ihre verdiente Ruhe.

Große Sorgen

machen sich alle um Blechi….. dies muß ich mit Recht leider bestätigen.
Vergangenen Samstag war wieder ein Nierenkatheter rausgefahren und sie mußte schnellstmöglich ins KH um Neue zu bekommen. Es war für sie sehr beschwerlich und kostete viel Kraft und Nerven. Ab Montag wurde das Röcheln (Lunge) und die Atemnot schlimmer. Mittwoch während meiner Physio kam dann ein Hilferuf vom Mann… Also sofort zu ihr, der Anblick war echt nicht schön. Sie war blassblaugrau, röchelte, bekam schlecht Luft und sie konnte kaum artikuliert sprechen. Also Anruf bei Palliativschwester und dann die Entscheidung von mir…sie muß ins Krankenhaus. Notruf gewählt, alles erklärt und schon waren die Helferlein da.
Am Nachmittag war ich dann bei ihr…es sieht nicht gut aus…muß man leider sagen…. Sie bekommt 4 verschiedene Infusionen, wobei im Mittelpunkt das Morphin steht. Diese Krankheit ist einfach nur heimtückisch und man merkt wieder, was ein Mensch aushalten kann, will und muß…. Ich denke die nächsten Tage kann ich mehr berichten.

Montagsherzen….

Eine Etagere aus lauter Herzchen ist doch schön anzusehen….

Da passen bestimmt viele leckere Sachen darauf…Konfekt, Kekse oder auch Obst…für jeden etwas…

Mir geht

es echt noch nicht so gut…. durch mein Asthma fehlt mir oft die Luft, aber das Wunderspray hilft dann schon. Normalerweise nehme ich es nur im Notfall, jetzt jedoch regelmäßig und es hilft.
Bei unserem Ausflug haben wir noch 2 Brunnen gefunden, welche sehr schön vereist waren.
Den Ersten habe ich so im Augenwinkel in Scheibenberg gesehen.
Jedoch waren wir zu schnell vorbei und haben auf dem Rückweg angehalten.

Der zweite Brunnen ist auf dem Weg vom Fichtelberg nach Hause. Blechi hat ihn schon oft in den letzten Jahren gezeigt.

Nun werde ich mal wieder an der Matratze horchen….ist doch die beste Medizin.

Montagsherzen….

Eine Gold Edition von Toilettenpapier hat sich mit einem Herzen geschmückt. Laut Aufschrift soll es Kakaoduft haben…. glaube meine Bronchitis hat auch die Nase in Mitleidenschaft gezogen…ich rieche nichts….:-)

Nun hat es

mich doch noch aus dem Rennen genommen. Gestern habe ich noch den Spätdienst gemacht, heute jedoch mußten meine Mädels für mich einspringen. Die Luft macht Probleme, obwohl der Husten ein kleinwenig besser geworden ist. Najaaaa, bin eben auch nicht mehr die Jüngste…da steckt man sowas nicht mehr so schnell weg wie vor einigen Jahren.
Nun habe ich noch ein paar Fotos unserer letzten Tour am Donnerstag. Nachdem wir das Schloss in Schlettau besucht haben, sind wir noch Richtung Oberwiesenthal gefahren. Auf dem Fichtelberg angekommen hatten wir einen schönen Ausblick bis zum Oberbecken des Pumpspeicherwerkes in Markersbach.

Auf der anderen Seite war der Keilberg in Tschechien zu sehen. Sogar die Abfahrtpisten, einschließlich der Verrückten die da runterfahren, konnte man erkennen.

Die Wetterstation und das Fichtelberghaus waren an diesem Tag gut besucht. Schließlich sind derzeit in Sachsen Winterferien.

Die vielen Ski-bzw. Snowboardfans haben die Fichtelbergbahn sowie die Sessellifte in Beschlag genommen.

Nachdem wir uns die Friedensglocke noch angesehen haben ging es zurück nach Hause.

Copyright © 2017 by: Buntes Durcheinander • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.