Montagsherzen…

Ein Gläschen Glühwein mit Thomas Schwester Bärbel. Sie hat schöne Gläser mit Herz. Da schmeckt das “Gesöff” noch einmal so gut…

Im Wandel der Zeit

Nachdem im Februar die Landschaft um unseren Baum nur etwas gepudert war, haben wir im Dezember, passend zur Vorweihnachtszeit, eine schöne Winterlandschaft fotografieren können.

Ein Motiv für 2019 haben wir bis jetzt nicht gefunden, es sind aber noch 4 Wochen Zeit, schaun wir mal…

Montagsherzen…

Ein kleines Glasengelchen…ein Geschenk von einem netten Opi an die Betreuungskräfte.

Weihnachtsmarkt

Wie jedes Jahr habe ich, bzw. wir, vom 2.-3. Advent Urlaub. Unser Weihnachtsmarkt ist in dieser Zeit und wird von Menschen aus ganz Deutschland, sowie dem benachbarten Tschechien besucht. Da Parkplätze Mangelware sind, gehen wir in dieser Zeit nur zu Fuß aus dem Haus. Gestern haben wir im Tunnel unter dem Schloß die Eisenbahnausstellung besucht. (leider nur Handyfotos..)
1882/83 wurde der Tunnel unter dem Schloß gegraben, damit die Bahnstrecke Zwickau – Schwarzenberg bis Johanngeorgenstadt weitergeführt werden konnte.

Der 103m lange Tunnel wurde Anfang der 1960-er Jahre stillgelegt und diente danach zwischenzeitlich als Kartoffel-und Krautlager. Die Bahnstrecke gibt es aber immer noch, in einem weiten Bogen ums Schloß herum.
1995 haben die Modelleisenbahnfreunde erstmalig zum Weihnachtsmarkt eine Ausstellung ihrer Werke gezeigt. Seither ist es zu einer schönen Tradition geworden und wird von vielen Besuchern genutzt.

Selbst die “Streichholzbrücke” von Markersbach kann man bestaunen. Vor geraumer Zeit sind wir selbst mit dem “Dampfroß” darüber gefahren.

Der Tunnel wurde 2017 komplett saniert und wird zu vielen Austellungen im Jahr genutzt. Es ist schon ein Erlebnis unter dem großen Schloß entlanglaufen zu können.

Montagsherzen…

Ein süßes Marmeladenherz gibt es heute. Auf dem Deckel war ein Herz mit glaube einem Gewinnspiel…weiß nicht mehr genau..aber ein Herz eben….

Weihnachtsdrahsch…

Natürlich war auch in diesem Jahr der Besuch des kleinen Vorweihnachtsmarktes ein Muß. Mit Katja und Axel sind wir in die geschmückte Vorstadt gelaufen.

Erstmal ein Glühwein zur Einstimmung…

Auf einer kleinen Bühne wurden erzgebirgische Weihnachtslieder gesungen…viele Besucher stimmten gleich mit ein…

Die Verkaufsstände waren schön geschmückt und man konnte auch erzgebirgische Volkskunst kaufen.

Nachdem wir uns gestärkt hatten, traten wir gegen 19.00 Uhr den Heimweg an. Frau darf schließlich morgen wieder arbeiten… ;)

Immer wieder schön finde ich das Schloß und die Kirche von Schwarzenberg. Besonders in der Weihnachtszeit sind beide angestrahlt und zeigen sich von ihrer besten Seite.

Copyright © 2019 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.