Weihnachtsdrahsch

ist heute in unserem Städtchen.
Das ist ein kleiner gemütlicher Vorweihnachtsmarkt mit Glühwein, Bratwurst, erzgebirgischen Dekorationen und einem musikalischem Programm. Vor 4 Jahren kamen wir dort durch Zufall zu unserer jetzigen Wohnung.
Dieses Jahr können wir leider nicht daran teilnehmen… schade. Thomas hat es erwischt, nein kein “C”, sondern die Hexe hat zugeschlagen.

Am Mittwoch mussten wir sogar den Bereitschaftsarzt um Hilfe bitten. Es ging gar nichts mehr. Schade, aber der große Weihnachtsmarkt bleibt noch für uns. er geht über eine Woche und ich habe in dieser Zeit Urlaub. Also ist es nicht so schlimm. Außerdem ist kein Glühweinwetter derzeit.

Vorfreude…

In wenigen Tagen ist Totensonntag und danach beginnt im Erzgebirge die Zeit der Lichter und Männle.
Deshalb habe ich sie heute schon mal “geweckt” um eine Bestandsaufnahme durchzuführen und diverse Reparaturen zu erledigen.
Auch die Schwibbögen wurden schon auf LED-Lampen umgerüstet, wir wollen ja nicht mehr Strom verbrauchen als notwendig.
Glücklicherweise leuchten die jetzigen LED’s genauso schön wie die alten Glühlämpchen.

Morgen ist hier in Sachsen Feiertag und da werden wir dann beginnen die halbe Wohnung umzugestalten.
Zum Schluß meines kurzen Beitrages noch ein Foto der versammelten Mannschaft. Einige fehlen noch, aber mehr Platz war nicht auf meinem Schreibtisch.

Geschichte mal anders.

Vor wenigen Tagen habe ich, da ja bald die Advents- und Weihnachtszeit vor der Tür steht, eine Schallplatte mit weihnachtlicher Musik gekauft.
Schöne Lieder mit dem Thomanerchor Leipzig, dem Dresdner Kreuzchor und den Rundfunk-Kinderchören der ehemaligen DDR.

Diese Platte erschien 1976 und viele Jahre später wollte die MDR-Fernsehsendung “Außenseiter – Spitzenreiter”, übrigens die älteste Unterhaltungssendung des deutschen Fernsehens, vom Fotografen wissen wo denn dieses Bild entstanden sei.
Leider konnte er sich nicht mehr erinnern, aber die Befragung von Passanten in Schwarzenberg hatte Erfolg. Wie aus der Pistole kam die Antwort: “…das ist der Hammerweg in der Vorstadt”.
Und so sieht es heute (2021) dort aus.

Zum Schluß meines kurzen Beitrages noch ein älteres Foto der gleichen Stelle.

Copyright © 2022 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.