Buntes Durcheinander

Montagsherzen…

Der Urlaub hat uns voll in Beschlag genommen. Wir haben viele Ausflüge geplant und bereits durchgeführt. Deshalb kommt das Montagsherz erst am Dienstag.
Bei einem Schiffsausflug nach Lindau habe ich einen Schaukasten mit vielen verschiedenen Holzanhängern gefunden. Natürlich waren auch Herzen dabei…

Montagsherzen…

Seit heute haben wir beide endlich Urlaub. Pünktlich 5.00 Uhr ging die Reise nach sorgfältiger Planung durch meinen Schatz los.
12.00 Uhr kamen wir im Hotel in Waldbeuren am Bodensee an. An der Rezeption den Schlüssel geholt und das Zimmer bezogen. Auf dem Weg dahin fand ich auf dem Treppenabsatz gleich 2 schöne Herzen. Im Hotel gibt es noch mehr zu sehen, später mehr davon.

Montagsherzen…

Bei Thomas habe ich im Küchenschrank kleine Herzen gefunden. Er meinte nur auf den ersten Blick keine zu sehen…

Endlich….

nach 2 Wochen Internetabstinenz bin ich wieder hier. Mein Thomas hat mich ja sehr gut vertreten…vielen Dank… Mein Telefonanbieter hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Immer wurde erst eine Fernwartung versucht und danach gab es 4 Termine für einen Techniker… ich war rasend vor Wut, der eine Termin wurde nicht abgesagt, der nächste, ach der Techniker kam nicht.. Der Dritte war der Hit. Fährt vor, geht an die Türnummer 2a, obwohl ich in der 2 wohne und startet sofort wieder durch… da war meine Stimmung “knallhart”… Nach dem Gespräch mit dem Anbieter meinte Thomas nur so vor der Wohnzimmertür…”darf ich wieder reinkommen?”…Ich war geladen… so hat er mich noch nicht erlebt… aber ich hoffe, es war eine Ausnahmesituation… ganz bestimmt…lach…Nun gehe ich noch 8 Tage arbeiten und dann endlich Urlaub… eigentlich unser beider Erster so richtig, ich freue mich schon sehr darauf.

So langsam

macht mir das bloggen Spaß. Deshalb möchte ich euch gleich noch von unserem Ausflug auf den Bärenstein berichten.
Als wir letztens an der Talsperre Cranzahl waren, sahen wir auf einem Aussichtpunkt des Berges Leute sitzen.
Also stand unser nächstes Ausflugsziel fest, der immerhin fast 900m hohe Bärenstein. Auf dem Plateau des Gipfels befindet sich das Berggasthaus mit einem 30m hohen Aussichtsturm und großem Parkplatz.

Nach einem kurzen Fußmarsch gelangten wir an die Stelle, die wir von unten gesehen hatten. Hier hat man eine herrliche Aussicht auf das halbe Erzgebirge. Zuerst ein Blick auf den Ort Bärenstein (rechts) und die tschechische Gemeinde Vejprty.

Zu unseren “Füssen” die Talsperre Cranzahl.

Etwas weiter rechts der Ort Cranzahl mit dem Bahnhof im Vordergrund. Man sieht sie leider nicht, aber die Rauchwolke stammt von einer Dampflokomotive. Von hier aus kann kann man mit der Schmalspurbahn, auch Bimmelbahn genannt, nach Oberwiesenthal fahren, ein Muss für alle Besucher des Erzgebirges!

Den Fichtelberg sieht man natürlich auch. Dank der ruhigen Hand und dem ordentlichen Zoom von Bärbels Kamera fast zum greifen nah.

Hier das Gipfelkreuz (was gar nicht auf dem Gipfel steht), mit den Bergen Klinovec (1244m) und Fichtelberg (1215m) am Horizont.

Und wenn schon Bärenstein, einen Bären gibts natürlich auch, wenn auch nur aus Holz…

Wir wünschen euch eine schöne Woche und nicht vergessen, das Erzgebirge ist immer eine Reise Wert.

Montagsherzen…

Da Bärbels Internet immer noch nicht funktioniert, muss ich nun sogar das Montagsherz übernehmen.

An einem Holzkästchen fürs Besteck, im Biergarten einer Hotelgaststätte in Halle, fand ich diese herzige Tischnummer.

Im Erzgebirge

gibt es auch für uns, die wir hier geboren und aufgewachsen sind, immer noch vieles zu entdecken.
Da meine Nichte in Cranzahl lebt, über das dortige Räuchermännchenmuseum berichteten wir bereits, sind wir auf eine kleine, aber feine Talsperre aufmerksam geworden.
1949-1952 erbaut, beherbergt sie reichlich 3 Mio m³ Trinkwasser, hauptsächlich zur Versorgung des nahen Annaberg-Buchholz.

Der Berg im Hintergrund ist der Bärenstein. Über ihn werde ich im nächsten Beitrag berichten.

Auf der Heimfahrt haben wir im nahen Crottendorf noch einen Stop eingelegt. Hier kann man das wohl größte Räucherkerzchen der Welt bestaunen (ca. 15m).

Und natürlich kann man Weihnachtsdeko das ganze Jahr über kaufen.

Es war ein schöner Ausflug, es muss nicht immer die weite Welt sein…

Im Wandel der Zeit

Nun ist bereits August und ihr werdet vielleicht schon den Baum vermissen.
Das liegt aber nicht daran, dass Bärbel keine Lust zum bloggen hat.
Nein, seit 10 Tagen ist ihr Internet tot und sie schon total verzweifelt.
Deshalb hat sich Ihr Gatte kurzerhand entschlossen diese Aufgabe zu übernehmen.
Der Unterschied zum Juni besteht darin, dass das Gerstenfeld vor dem Baum bereits schön gelb aussieht und auch der Weizen, ganz im Vordergrund, reif aussieht.
Wie die Ernte angesichts der Trockenheit ausfallen wird, vermag ich allerdings nicht beurteilen.
Und wie immer ist natürlich der Himmel blau…
Und jetzt sind die Bilder in der richtigen Reihenfolge.

Copyright © 2018 by: Buntes Durcheinander • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.