Nun endlich

ist es soweit. Die Vorbereitungen für die Adventszeit beginnen. Wir Erzgebirger sind in dieser Beziehung sehr akribisch und etwas verrückt. Zum 1. Advent müssen die Plätzchen fertig, die Räuchermännchen, Schwibbögen und Pyramiden aufgestellt sein. Ach, wir sind in dieser Beziehung dieses Jahr schon sehr weit. Die ersten Plätzchen sind gebacken und von Thomas Schwester gab es einen leckeren selbstgebackenen Stollen




Heute wurden noch die restlichen Weihnachtsdinge aufgestellt. Schließlich muß in der neuen Wohnung alles neu bedacht werden. Bis es leuchtet dauert es aber noch eine Woche, dann gibt es weitere Fotos.

Geschafft!

Nachdem wir die richtige Fritz!Box und Steckdosen erhalten haben, war die Einrichtung ein Kinderspiel.

Die Steckdosen dienen der Schaltung unserer Weihnachts-
beleuchtung. Da 2 Stück aber nicht reichen, wurden gleich nochmal 3 nachbestellt.

Natürlich haben wir gleich einen Probelauf durchgeführt, schließlich ist in 2 Wochen der erste Advent. Wir Erzgebirger sind in dieser Hinsicht etwas verrückt, jedes Fenster muss beleuchtet sein.

Die Thermostate für die Heizung wurden auch angebracht und funktionierten auf Anhieb. Jetzt können wir die Heizung und Steckdosen auch von unterwegs mit dem Handy bedienen.

Nun ist Smart Home bei uns angekommen, weitere Einsatzgebiete sind aber wirklich nicht vorgesehen.

Vor einer Woche

kam meine neue Nähmaschine an. Ein wunderbares Teil, nur 6 kg schwer und mit 18 verschiedenen Programmen. Das bedeutet das ich viel lernen muß.

Meine alte Nähmaschine (noch von Oma) war zu DDR Zeiten auf elektrisch umgebaut worden und hatte ein Gewicht von ca. 20 kg. Beim Umzug habe ich mich schweren Herzens von ihr getrennt. So ein schweres Teil hält heutzutage kaum eine Tischkante aus….
In den vergangenen Tagen hatte ich allein Urlaub und somit mit kleinen Näharbeiten begonnen.
Für unsere Gäste in der Tagespflege gibt es sehr schöne Relaxsessel zum Ruhen. Nun wurde aber von einigen bemerkt, das die Decken nur zum zudecken der Beine reichen. Also habe ich Füllkissen gekauft und aus Thomas seiner nicht mehr benutzten Bettwäsche Bezüge genäht. Man soll nie alles wegwerfen… ;-)

Nun sind es inzwischen 12 Stück geworden. Die älteren Herrschaften freuten sich und wollen jeden Tag ein anderes ausprobieren.

Lehrgeld…

Obwohl wir täglich mit dem Computer zu tun haben, ist “Smart Home” bislang ein Reizwort für uns gewesen. Nun haben wir uns gedacht, die Heizkörperthermostate und Schaltsteckdosen der Weihnachtsbeleuchtung durch solche Geräte zu ersetzen. Gestern Nachmittag dann die Ernüchterung. Die Thermostate “FRITZ!DECT” werden von unserer betagten Fritzbox nicht unterstützt.

Also steht jetzt eine neue Fritzbox auf dem Wunschzettel.
Noch komplizierter ist die Sache mit den “Homematic” Schaltsteckdosen. Wir wussten nämlich nicht, dass zu deren Betrieb noch ein sogenannter “Access Point” notwendig ist.

Wir werden die Steckdosen deshalb zurückschicken und welche von “FRITZ” bestellen. Man sollte sich auf ein System einigen. Am nächsten Wochenende folgt dann des Dramas zweiter Akt… mit Erfolg hoffentlich…
Aber die “ALEXA” kommt uns nicht ins Haus!

Copyright © 2019 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.