Das neue Jahr….

Nachdem wir die Weihnachtstage sehr gut verbracht haben, war auch der Übergang ins neue Jahr sehr geschmeidig.

und nein…es war nicht verbrannt…. nur sehr knusprig, da ich eine labbrige Haut nicht mag…

Mit einer unserer Klientinnen, welche immer basteln möchte, wurden kleine Silvestersticker angefertigt.

Nun wurden die vielen Weihnachtssachen verstaut…. nur unser großer Schwibbogen auf dem Außengeländer darf noch etwas leuchten…
Heute haben wir unser neues Spielzeug wieder eingesetzt…
Seit kurz vor Weihnachten besitzen wir einen AirFreyer.. ich finde das Teil super!!!!
Frische Brötchen in 5 Min, kleine Hühnerkeulchen sehr schmackhaft, und heute Lachs ohne Fett, aber superlecker….

Wir wünschen allen Lesern ein schönes und gesundes Neues Jahr….

Weihnachten…

Wir wünschen allen Lesern ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest. Bleibt alle gesund und munter.

Der November

überraschte uns mit dem Einbau einer neuen Heizung im Haus. Das bedeutete, wir hatten knapp 2 Tage keine Heizung und kein Warmwasser. Was soll man da am Abend machen??? Natürlich einen Glühwein trinken und zeitig ins Bett gehen…

Am Samstag ging es ins Zoofachgeschäft, um die ersten Bewohner für unser Aquarium zu kaufen. Wir haben mit einem halben Schwarm Neonsalmler und 3 Panzerwelsen begonnen. Man sollte ja nicht gleich zu viele Fische einsetzen.

Heute nun war der erste Advent. Es wurde der Stollen angeschnitten und die ersten Plätzchen gekostet.

Als es zu dunkeln begann, haben wir einen Spaziergang durch die geschmückte Altstadt unternommen. Die Begutachtung der Beleuchtung unseres Hauses gehörte natürlich dazu.

Dann der obligatorische Rundgang durch die Stadt. Beginnend am Markt, durch die obere Schloßstraße zu unserem Schloß und zurück zum Markt durch die untere Schloßstraße.
Wenn es schon in diesem Jahr wieder keinen Weihnachtsmarkt geben wird, hätten sie wenigstens etwas Weihnachtsmusik spielen können. Die Lautsprecher jedenfalls sind vorhanden.




Der Besuch unserer Pyramide gehörte natürlich auch dazu.

Zurück auf dem Markt lauschten wir noch dem Gesang und den Worten des schwarzenberger Türmers, der allen eine friedvolle Adventszeit wünschte und von den zahlreichen Besuchern
entsprechenden Beifall erhielt.

Wir möchten uns den Worten des Türmers anschließen und allen Lesern ebenfalls eine schöne, friedvolle und ruhige Adventszeit wünschen.

Unser Aquarium…

Seit geraumer Zeit haben wir uns mit dem Wunsch nach einem Aquarium auseinandergesetzt.
Nach langem Warten auf den Unterschrank und einigem Zubehör, konnten wir das Projekt in Angriff nehmen.
Leider kommt aus Platzgründen nur ein kleines Becken mit 70l infrage, 200l wären Thomas lieber gewesen.
Thomas bastelte eine Steuerung für alle technischen Angelegenheiten wie Licht, Filter, Heizung usw.
Das Aquarium wurde mit einer Rückwandfolie versehen, das Material für den Bodengrund gereinigt, die Wurzel gewässert und viel gematscht. Das dauerte doch ein wenig.


Heute wurden die Pflanzen gekauft und paar Kleinigkeiten, wie Teststreifen für das Wasser, Pflanzennährstoff… und ein großer Stein.
Der Zooladen in Aue und der Verkäufer waren super. Fachgeschäft bleibt eben Fachgeschäft.
Also nach Hause und angefangen mit der Bepflanzung. Alles gut soweit… bis die Filterschläuche befüllt werden mußten… Irgendwie kam da Wasser unten raus wo es nicht sollte…. Also wischen, wischen, wischen… ;) Aber auch das Problem wurde gelöst. Warum einfach wenn es auch etwas umständlicher geht…

Im Moment ist lediglich die “Notbeleuchtung” in Betrieb, es fehlen noch ein paar Stecker. Nun warten wir auf deren Lieferung, dann erfolgt die richtige Inbetriebnahme.
Und in ca 14 Tagen kommen die Fischlein so nach und nach.
Mir gefällt es jetzt schon… es ist so beruhigend…

So langsam

beginnt bei uns die Weihnachtsbäckerei.
Bis heute wurden Nussecken, Vanillekipferl und Lebkuchen gebacken. Puhh… das ist ganz schön zeitaufwendig.



Nächste Woche geht es weiter, der 1. Advent naht und bis dahin wartet noch viel Arbeit. Schließlich müssen hier im Erzgebirge bis dahin “de Manneln” geweckt und platziert sein. Auch die eine oder andere Reparatur ist eventuell nötig. Damit gehen so einige Stunden ins Land….
Ja wir Erzgebirger sind da schon etwas verrückt und fanatisch, aber ich finde es schön und gemütlich.

Herbstspaziergang

Unser Spaziergang führte uns auf den 473,5m hohen Ottenstein in unserer Stadt. Es war ein wunderschöner Tag mit viel Sonne.

Diese Erhöhung aus Augengneis ist ein stark bewachsenes Ausflugsziel für jung und alt. Es gibt einen Barfußweg, Schaukelseile an den Bäumen, Tastkästen und noch einige interessante Dinge. Uns faszinierte wieder einmal die Aussicht und die Natur.

Jede Menge Laub, durch welches man wie in Kindheitstagen mit den Füßen durchschlurfte und die Blätter aufwirbelte….


Schön war es und sehr erholsam. Aber auch ein toller Tag geht mal zu Ende.

Ein Lebenszeichen

Auweia, über einen Monat haben wir nichts von uns hören lassen, und dabei ist doch einiges passiert, auch wenn es diesmal kein Foto gibt.
Meine erste Augen-Op war ein voller Erfolg, bereits eine Woche danach war die Sehkraft von vorher 0 auf 80% angewachsen.
Am kommenden Dienstag wird auch noch die Linse des linken Auges gewechselt, das ist aber mehr eine prophylaktische Maßnahme.
Bei Bärbel gibt es auch eine wichtige Neuigkeit. Nach reichlich 2 Jahren in der Tagespflege hat sie ihr Betätigungsfeld, mit dem Ziel ihren Rücken weiter zu entlasten, abermals gewechselt.
Sie verstärkt nun seit dem ersten August das Team der ambulanten Betreuung. Jetzt geht es nicht mehr darum die Leutchen in der Gruppe zu beschäftigen oder auch sie zu baden, sondern allein für sie, oder mit ihnen einzukaufen, spazieren zu gehen, mit ihnen spielen, basteln, oder sie bei der Hausarbeit zu unterstützen. Ich hoffe sie hat es richtig gemacht, meine Unterstützung hatte sie von Anfang an.
Das soll’s für heute gewesen sein, nur soviel noch, in zwei Wochen werden wir 8 Tage lang Dresden und Umgebung erkunden – wir berichten.
Es grüßen euch ganz herzlich Bärbel und Thomas.

Endlich…

Nachdem am 2. November 2020 die Gaststätten schließen mussten, waren wir heute das erste Mal wieder zum Essen in unserer Stammkneipe, der “Eisenhütte” Erla.

Endlich wieder ein gepflegtes Pilsner vom Faß, ein appetitanregender Rohkostsalat und ein herrliches Rumpsteak, “medium” natürlich. Dazu die wohl besten Pommes Sachsens, Herz was willst du mehr…?

Nun hoffen wir, daß das keine Eintagsfliege ist, aber das haben wir vor einem Jahr auch schon gesagt. Unser Altstadtfest wird wohl auch in diesem Jahr ausfallen, also ist der Weihnachtsmarkt unser Ziel.
Aber bevor es (hoffentlich) auf den Weihnachtsmarkt geht, muss die Tomatenernte eingebracht werden. Im vergangenen Jahr haben wir 273 Stück von 2 Pflanzen geerntet. Leider wird das Wasser langsam knapp, deshalb haben wir den Pflanzen einen Sonnenschutz in Form einer Melone gegönnt.

Auch unsere Orchideen stehen in voller Blüte. Am meisten erfreut uns der Frauenschuh. Er blüht nun bereits zum 3. Mal.

Kommt gut durch den Sommer und bleibt gesund.
Liebe Grüsse von Barbara und Thomas.

Hoffnung!

Heute war ich nun im Helios Klinikum Aue zur Voruntersuchung zwecks OP. Barbara hat extra Urlaub genommen, denn Autofahren ist zur Zeit nicht.
Diesmal waren es auch gleich 2 Ärzte die sich meine Augen angesehen haben. Und beide waren sich einig, es ist “grauer Star”.
Also wird am 12. Juli das rechte Auge operiert und am 18. August das Linke. Da das Rechte (das “schlechte Auge”) etwas aufwendiger werden könnte, wollen sie mich auch eine Nacht dabehalten.
Die Zweite OP erfolgt lediglich ambulant, auf dem Linken sehe ich ja noch genug.
So, und nun kann ich nur abwarten und auf erfolgreiche OP’s hoffen. Vielleicht brauche ich dann nicht mal mehr ne Brille.

Es grüßen euch Barbara und Thomas

Copyright © 2022 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.