Buntes Durcheinander

Montagsherzen…

In einem Souvenirladen sahen wir vor kurzem viele kleine Glasherzen mit verschiedenen Mustern. Natürlich sofort ein Foto gemacht. Die Verkäuferin wollte etwas dazu sagen, aber ich war schneller….

Greifensteine

Nach unserem größeren Ausflug nach Kriebstein, haben wir am Sonntag unsere nähere Umgebung erkundet. Im Waldgebiet zwischen Geyer und Ehrenfriedersdorf findet man die Greifensteine. Dies ist eine Felsformation von 7 Granitfelsen.

Vom Aussichtsfelsen aus hat man einen wunderschönen Blick über das Erzgebirge.

In diesem Landschaftsschutzgebiet kann man ein Heimatmuseum, die Stülpner-Höhle und ein Naturtheater besuchen.

Für die Kletterfreunde sind diese Felsen ein gutes Trainingsgebiet. Der höchste der sieben Granitfelsen erreicht eine Höhe von 732m ü NHN

Im Wandel der Zeit

Heute ist “mein Baum” endlich etwas in Grün zu sehen. Man glaubt gar nicht, wie schnell nach einem warmen Regen sich die Natur verändert.

Montagsherzen…

Auf unserem Samstagsausflug haben wir gemalte Herzen an den Felsen der Kriebsteintalsperre gefunden. Solche “Malereien” waren an den unmöglichsten Stellen zu sehen.

Bei herrlichem

Sonnenschein und Temperaturen um die 25°C haben wir uns auf den Weg zur Talsperre Kriebstein und der Burg gemacht. Nach einer weitläufigen Umleitung sind wir auch dort gelandet.
Auf dem Weg vom Parkplatz zum Wasser, der Zschopau, kamen wir an einem Kletterwald vorbei.

Spontan haben wir uns dagegen entschieden…hihi… es wäre für Katja und die Kiddis ein Erlebnis, aber wir sind zu alt für solche Dinge.
Am Steg der Talsperre wartete bereits das Schiff für die einstündige Rundfahrt auf uns.

Vorbei an der Staumauer ging die Fahrt über die 9km lange Talsperre, welche lediglich dem Hochwasserschutz dient und 1930 in Betrieb genommen wurde.

Viele Segel-, Paddel- und kleine Motorboote waren bereits auf dem Wasser zu sehen.

Es war eine wunderschöne Fahrt mit dem Schiff und man konnte in der Sonne ( und einem Piccolöchen) die Seele baumeln lassen.

Nach einer kurzen Autofahrt gelangten wir zur Burg Kriebstein, welche auf einem Felssporn hoch über der Zschopau trohnt und oft als Filmkulisse dient. Die neueste Produktion, das Märchen “Der süße Brei”, wird in der Weihnachtszeit 2018 vom ZDF ausgestrahlt.

Nach dem obligatorischen Museumsbesuch und einer kleinen Stärkung haben wir uns auf die Heimreise begeben.

Es war ein gelungener Ausflug und wir waren am Abend zufrieden und geschafft…

Montagsherzen…

Auf dem Ostermarkt habe ich noch kleine Vogelhäuschen entdeckt. Natürlich waren dies keine einfachen Häuschen, nein es sind Liebesnester…. ;)

Am vergangenen

Sonntag ging unser Ausflug nach Limbach-Oberfrohna in den Tierpark. Ich liebe Zoobesuche und Tierparks. Thomas hatte die Idee und genießt es auch die Tiere zu sehen und wenn möglich zu streicheln.

Ich werde keine großen Worte schreiben, ich denke die Fotos sagen aus, das wir einen schönen Nchmittag verbracht haben. Wie immer habe ich viel zuviele Fotos und kann mich schlecht entscheiden.
Es gab Arakanga, Guira-Kuckuck, Nasenbär, Nandu und viele andere Tiere. Aber seht selbst…

Ein weißes Alpaka mir strahlend blauen Augen hatte es mir angetan.

Schön fand ich auch, wie gerade die Zwergzebu-Mama ihr Kleines ableckte und dieses es so richtig genoß.

Vorbei an den Pampashasen, welche sich in der Sonne entspannten, ging es über die Brücke in die große Voliere der Vögel, Enten, Schildkröten und vielen anderen Vögeln und Wassertieren.

Danach waren wir bei den Flamingos, welche sich aber noch im Winterquartier befanden.

Zum Schluß sahen wir noch die Schaufütterung der Pinguine und waren kurz im Streichelzoo.

Ich weiß… es sind viele Fotos, aber ich bin eben total begeistert von Tieren.

Montagsherzen…

Bei unserem Samstagsausflug haben wir in einer Verkaufsvitrine Herzen aus Stein gefunden. Bestimmt hat jeder Farbstein seine eigene Bedeutung, ich kenne mich da aber nicht aus.

Seit

ein paar Tagen habe ich Besuch am Fenster. Schon seit vielen Jahren habe ich Meisenknödel im Winter am Fenster hängen (Vogelhäuschen sind leider nicht erlaubt). 2 Jahre haben die Vögel sie ignoriert. Nun haben sich 2 Blaumeisen des Knödels angenommen. Sie wechseln stetig und haben somit den Knödel innerhalb von ein paar Tagen fast aufgefuttert.

Am Nebenfenster steht mein Porzellanstock. Diesen habe ich aus 2 Blättern von Blechis Stock gezogen. Sie hatte mir zum 50. Geburtstag diesen Senker auf das Geschenk gebunden. Er ist gewachsen und blüht jedes Jahr. Bis jetzt habe ich 11 Blüten entdeckt.

Die Blüten sehen wunderschön aus, aber der Geruch ist nicht so prickelnd. Aber das ist Nebensache….die Schönheit der Blüten wiegt das auf.

Ostermarkt 2018

Nachdem ich den Dienstplan für Ostern gesehen hatte, war ich etwas enttäuscht…jeder hat 2 freie Tag…toll…. aber meine lagen am Freitag und Montag, also nicht zusammen. Im Nachhinein konnte ich mich nicht beschweren. Gerade an diesen beiden Tagen war das Wetter besonders angenehm.
Also sind wir am Montag Richtung Ostermarkt.

Am Springbrunnen war das Riesenosterei aufgestellt und jeder konnte seiner Kreativität nachgehen. Wir haben sofort das Nützliche mit dem Schönen verbunden und zur Mittagszeit eine Bratwurst verspeist. Sie war ziemlich lecker und ich habe sie sogar aufgegessen. Danach haben wir uns das Ostertreiben angesehen und uns mit Katja und Axel getroffen.

Das Wettter war schön, aber einen Osterglühwein haben wir uns doch gegönnt.

Ein Blick auf das Schloß von Schwarzenberg ist immer ein Foto wert. Thomas lacht schon immer, da ich es bestimmt bereits 1000 mal fotografiert habe. Aber ich finde es eben immer schön, egal aus welcher Perspektive.

Auf dem Heimweg haben wir noch den Osterhasen mit Sohn entdeckt.

Es war ein schöner Tag und wir werden morgen wieder zum Alltag übergehen. Nun warten wir auf die nächsten freien Tage und schönes Wetter.

Copyright © 2018 by: Buntes Durcheinander • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.