Einen Tag am Meer

erlebten wir am Samstag vor einer Woche mitten in Thüringen.
In Zella-Mehlis, eher bekannt durch den Wintersport, gibt es seit 1994 den Erlebnispark Meeresaquarium.
Auf der Fahrt dorthin durchquerten wir auch den mit fast 8 km längsten Strassentunnel Deutschlands.

Schon die Aussenanlagen mit den Koi-Becken sind sehr sehenswert. Hier können die Kinder die Fische füttern, sie fressen aus der Hand.

Im Haus sind über 60 Aquarien auf reichlich 7000m² Fläche untergebracht, die größten Becken fassen 100.000, 250.000 und eine Million Liter Wasser. Außerdem gibt es ein separates Krokodilhaus und ein großes Restaurant.
Ich möchte keinen Roman schreiben, schaut euch einfach die Bilder an. Ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle.


Kein Vulkangestein, ein Steinfisch!


Ein Koi-Becken mit Wasserfall…


Bei den Haien…

Mit einem mittlerweile seltenen Vogel möchte ich meinen heutigen Reisebericht beenden.

Eine Woche Urlaub

mit einigen Terminen liegt nun hinter uns.
Es begann mit einem lustigen und sehr schmackhaften Essen mit meinen Mädels von der Betreuung. Seit August hatten wir es uns vorgenommen. Nun endlich haben wir es geschafft. Es gab leckere Sachen, darunter Kängurufleisch. Ich habe probiert, es schmeckt, nur bestellen würde ich es mir selbst nicht.

Am Mühlentag stand ein Besuch der Papiermühle in Niederzwönitz an.

Der Andrang an solchen Tagen ist wie überall sehr groß. So haben wir uns auf das Außengelände beschränkt und werden die Führung zur (Bütten)Papierherstellung, sowie die Sonderaustellung “Wir hatten ja nüscht” ein andermal ins Programm nehmen.





Das große wasserbetriebene Mühlrad wurde, sicher im Rahmen der Führungen, nur hin und wieder in Gang gesetzt.


Nach einem kurzem Blick auf den geschnitzten Papierschöpfer und das Museum ging es Richtung Schwarzenberg.



Auf diesem Weg kann man auch den “Reiter ohne Kopf” besichtigen.

Wen die Geschichte interessiert, der versuche die Tafel zu lesen, oder suche im Internet einfach den “Reiter ohne Kopf von Zwönitz”.

Zum Abschluß des Tages wurden keine Kalorien gezählt… es war sooo lecker. Wir hatten es uns verdient.

Die Woche war noch Frisörtermin und ein Besuch beim Orthopäden wegen meiner rechten Schulter angesagt. Nun sind die Haare sehr kurz und ein Termin zum MRT steht auch. Man wird eben älter.
Zum Abschluß haben wir noch einen Ausflug nach Zella-Mehlis unternommen, aber darüber später mehr.

Copyright © 2022 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.