Buntes Durcheinander

Montagsherzen…

Schnell noch ein paar Herzen für Euch auf die Leine gehängt….

Achnee

heute habe ich vom Schwesterherz eine Rüge erhalten, da ich diese Woche sehr faul war zum Bloggen. Sie meinte mein Putenfiletherz würde schon stinken…. also nein….
Nun was soll ich berichten. Am MOntag hatte ich frei und war mit Blechi und Clari in Chemnitz zum MRT. Blechi hat ja den Doc genervt und somit hat er sich die Sache gleich mal angesehen. Alles i.O. JUBEL !!!!!
Clara hat sich natürlich, wie immer gleich sportlich betätigt.

Wenn das nicht ein Jubelsprung ist… oder?
Danach ging es auf Wunsch einer Dame zum großen gelben “M”…. Ist zwar nicht so mein Geschmack, aber den Wrap den wir hatten war sehr lecker.
Die weiteren Tage wurden mit Arbeit und etwas Hausarbeit vertan. Es war soo heiß und schwül, das es mir ab und zu echt die Luft nahm. Aber auch dafür gibt es zum Glück ein medizinisches Mittel in der Art eines Asthmasprays. War diese Woche echt nötig. Nehme es eigentlich nur im Notfall, aber hier war es öfter angebracht.
Nun zeige ich ganz stolz noch die 3 Blüten meines Porezellanstockes. Er blüht dieses Jahr schon zum 2. mal.

Ansonsten läuft die Zeit weg wie dieses Wasser… schnell und mit kleinen Wirbelungen versehen.

Montagsherzen…

Heute habe ich ein ganz aktuelles Herz für Euch.
Gestern gab es Putenfilet bei mir. Das war eine fleischige und herzige Sache…und sehr lecker!

Radltour

war gestern angesagt. Wir 4 Mädels haben uns auf den Weg nach Aue und auf den weiter ausgebauten Muldenradweg begeben. Vorher war ein Abstecher zur Tanke angesagt, da mir etwas Luft auf den Reifen fehlte… :(
Das war ein echt schöner Weg, ohne Berge und sehr gepflegt.

Kurz vor dem Tunnel haben wir eine kleine Rast eingelegt und die Rucksäcke um 2 Flaschen Mädchenbier erleichtert…

Im Tunnel haben wir das Echo getestet… So zum Beispiel… wie heißt der Bürgermeister von Wesel???
ESEL… Kennt ihr das? Da gibt es viele schöne Sachen, welche man hier rufen kann.

Nachdem der schöne Radlweg abrupt in Schotterpiste überging, haben wir echt diskutiert, ob wir zurückfahren oder uns diese Piste mit Schieben des Radels antun…

Aber so wie wir gebaut sind, mußten wir da durch… aber kurz vorm Ziel versperrte uns eine große Baustelle den Weg. Was nun??? Katja ist kurzerhand durch das Gestrüpp und hat uns und die Räder gut in die Baustelle reingebracht.

Blechi und Clari sorgten danach für den Ausgang zur Straße.

Mit Kaffee haben wir uns etwas gestärkt und nun ging es über den Floßgraben zurück. Mitten im Radeln fielen Katja einige Pilze auf und wir mußten halt machen. Es ging mit riesigen Schritten rüber über den Graben und wieder zurück. Die Ausbeute war recht gut.

Wenn man Katjas Messer ansieht, könnte man denken wir haben eine Wildsau erlegt, aber nein, es spiegelt sich nur mein T Shirt in der Klinge…
Auf diesem Radweg fing es so langsam an zu nieseln, also mußten unsere “Hexen” kurz in der Höhle halt machen.

Nachdem es anfing wie aus Kannen zu schütten, haben wir einen netten Unterschlupf gefunden und die restlichen Naturalien vertilgt, damit die Rucksaäcke leichter werden.

Nachdem wir in Aue wieder angekommen waren, hatten wir noch etwas Zeit um den Zug in die heimatlichen Gefilde zu erreichen. Die Oma hatte noch “Pick up” für Clari an Bord. Was macht sie??? Na seht selbst…

Erdbeeren

einer für mich ganz neuen Art….
Ich habe mir gestern Erdbeeren gekauft, super lecker und süß.

Bereits beim Abwaschen bemerkte ich die kleinen Körnchen auf der Außenseite. Beim Vernaschen war es ganz komisch im Mund anzufühlen. Die kleinen Körnchen waren sehr nach außen gewölbt und waren sogar etwas härter als sonst.

Ich weiß gar nicht welche Sorte das sein soll. Hat kemand Ahnung davon? Sie schmecken wirklich sehr gut.

Juhuuuu

ich denke wir können ganz stolz auf unsere Arbeit sein.
Vor einiger Zeit schrieb ich, das mein Urlaub um 1 Tag kürzer werden soll, da uns die jährliche MDK Prüfung ereilte. Nachdem die beiden Herren sich den ganzen Tag über unsere Bewohner, externen Patienten und die schriftlichen Unterlagen hergemacht haben, wurde uns heute das Ergebnis mitgeteilt….
Toll, wir haben es zum Dritten mal geschafft und eine 1,0 erreichen können. :)
Spätestens jetzt macht sich die penible monatliche Auswertungen aller Unterlagen bemerkbar. Oft nimmt man diese ungern wahr, aber heute sind wir der Meinung, das es doch auch in Zukunft so weitergehen sollte. Schließlich kann man in einem Tag niemals die Arbeit eines ganzen Jahres aufholen.

Montagsherzen…

Nun möchte ich noch schnell meine Montagsherzen zeigen. Diese werden auf einigen Festen bei uns angeboten. Gebrannte Mandeln oder Nüsse in diesen herzigen Tütchen.

Heute kann man unser Wetter als s..mäßig bezeichnen. Es schüttet wie aus Kannen und ist noch immer dunkel. Das Thermometer zeigt gerade mal 11°C an- Soll das der Sommer hier sein???
Allen einen schönen Dienstag mit hoffentlich besserem Wetter wünsche ich.

Farben “ABC”…. “N”

So schnell vergehen 2 Wochen und schon wieder tüfteln wir am Buchstaben “N”.
Ich habe heute ein “nachträgliches oranges Geburtstagsgeschenk” für Euch.

Vorgestern bekam ich von meiner Freundin dieses Geschenk. Da sie meine Vorliebe für Orange kennt, meinte ihe 12 jähriger Sohn, das diese Tasche richtig für mich sei. Nun mir gefällt sie und wurde auch schon eingeweiht.

Übrigens noch eine Anmerkung zu den Pilzen….
Der Sammler hat selbst mitgegessen und ich habe schon 2 Teildienste erfolgreich hinter mich gebracht… Also alles gut und sie waren seeehr lecker.

Frei Haus Lieferung

kam gerade an.

Ich hoffe ganz stark, das heute zum Freitag dem 13. keine giftigen dabei sind….;)
Ganz schnell geputzt und ab in den Topf. Danach werden sie mit Zwiebel und Petersilie lecker gebraten…hmmm

Nachdem

es gerade wie aus Eimern gießt, kann ich euch mal ein paar Fotos vom Festumzug zur 775 Jahrfeier in Bernsbach zeigen.
Hier könnt Ihr einen kleinen Querschnitt der Geschichte vom heutigen Bernsbach sehen. Neben der Besiedlung um 1200 geht es geschichtlich über die 1. Schmelzhütte von 1500 zum Überfall des General Holck um 1636 bis hin zu den Weltkriegen, Besatzungen und in die DDR Zeit.

Bis heute war Bernsbach eine eigenständige Gemeinde. Deren Tage sind leider auch gezählt und Bernsbach wird wie so viele kleine Gemeinden mit anderen zusammengelegt.

Copyright © 2018 by: Buntes Durcheinander • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.