Buntes Durcheinander

Das war ein Tag…

Heute morgen gegen 6Uhr konnte ich am Thermometer 24 Grad ablesen. Was bedeutet, das man sich am Besten gar nicht bewegt, da es noch wärmer wird. Also nur leichte Arbeiten in der Wohnung und etwas ausruhen. Gegen halb zwei die Verabredung mit Blechi. Schließlich wollten wir unsere Fahrt nach Chemnitz nachholen. Nun ging es los und wir hatten einen schönen und sehr warmen Nachmittag. Auf der Heimfahrt schnell noch meinen Rudi aus dem Autokrankenhaus geholt und ab nach Hause. Die Tür zugeschlagen und schon ging das Unwetter los… Es wurde dunkel wie im Bärena…., es war ein Gewitter vom Feinsten , gepaart mit Sturm und etwas Hagel… Also ein perfekter Tag… wir haben jetzt nur noch 27 Grad…lach

Habe die Fotos durch die Scheibe gemacht und etwas aufgehellt… nicht sehr schön, aber sie sagen viel aus denke ich.

Ach menno

auf dem Weg nach Chemnitz zum Shoppen mit Blechi, fängt mein “Rudi” an nur noch zu ruckeln.
Also umgekehrt Blechiauto geholt und ab in die Werkstatt. Fehler ausgelesen und nun muß der gute über Nacht im Autokrankenhaus bleiben. Die Fahrt nach Chemnitz wurde auf morgen verschoben.
Da Frau sich trösten muß sind wir kurzerhand beim Lieblingsgriechen gelandet.

Da wir etwas spät dort angekommen sind, waren wir auf der überdachten Terasse ganz allein. Zum Glück ging ein kleines Windchen bei satten 38 Grad.

Boahhh

heute zeigte mein Thermometer gegen 5.30 Uhr schon 19 Grad an. Über den Tag wurden es noch viel mehr….
Den ganzen Tag im Auto war heute mehr als unschön. Die kurzen Strecken kann man die Klima anmachen, jaaa, aber sie bewirkt rein nix…
Nach der Arbeit war der Einkauf angesagt. Plötzlich überkam mich die süße Verführung…. Etwas kaltes für die erhitzte Seele…

Normalerweise bin ich eher für die herzhaften Sachen, aber heute bin ich auf Abwege geraten… Lecker war es… super.. morgen gibt es den Rest, da habe ich frei…

Kulinarisches ABC… L

Nun schnell noch im Teildienst das Kulinarische ABC erfunden…. Wenn Frau auch in letzter Zeit so einige Dinge vergisst kann sie nur noch improvisieren. Spontan fiel mir zum “L” die “LIMONADE” ein. Alternativ wäre der Lachs im Tiefkühli und die Leber auch noch. Aber da die Arbeit nachher wieder nach mir verlangt wurde das unkomplizierte Limonaden L fotografiert.
Da ist die Auswahl ja riesengroß. Zitronen-, Orangen- oder Erdbeergeschmack standen bei mir noch als Vorrat bereit zum Shooting. So und nun schaue ich nach anderen “L” bei Frau Waldspecht.

Happy Birthday

lieber Jannis….Ich wünsche Dir alles Gute zum Geburtstag viel Gesundheit und weiterhin viel Spaß in der Schule.

Heute wird unser kleiner Schelm 8 Jahre alt. Kinder wie die Zeit vergeht. Vor kurzem konnte er sich noch hinter der Zuckertüte verstecken… nun kann er schon lange schreiben, lesen und rechnen. Ist ja schon ein “Großer”.
Ich freue mich schon auf das Pizzaessen bei Dir, liebes Geburtstagskind.

Türen der Welt…

Spät kommt sie, doch sie kommt. Meine Tür für diesen Monat stammt aus unserem Urlaub in Tunesien 2009.
Dort kann man sehr schöne und auch alte Bauwerke sehen. Leider war ich zu dieser Zeit noch nicht auf Türensuche, also ein Glücksfall.

Wenn Frau

zu dumm ist an der Tanke ihre jarzehntelange Pin einzugeben, brauch sie sich nicht zu wundern, wenn sie am freien Tag in die Bank muß. Ich werde wohl alt und senil… Aber Strafe muß sein und ich werde nachher mal rüber huschen und alles in Ordnung bringen lassen.
Davor habe ich mich heute einmal am Fruchtbrotaufstrich versucht. Viele Jahre war ich nicht für süße Dinge auf Brot zu haben, aber seit einiger Zeit hat sich mein Geschmack leicht geändert. Ich esse ab und zu Marmelade…. Also habe ich heute morgen Früchte zusammengeschnippelt und mit “Gelierzauber” vermengt… Mal sehen wie das Ergebnis schmeckt. Habe erstmal alles kühl gestellt und werde am Nachmittag verkosten.

Sonntagsausflug…

Gegen 13 Uhr ging es mit dem Blechitoexpress Richtung Schneeberg.
Dort fand das jährliche Filzteichfest statt. Unsere erste Belustigung fanden wir am Eingang… Ein Miniliegestuhl…aber cool gemacht.

Der Teich heute noch etwas kalt mit 15 Grad..brrrr, da muß man noch nicht rein…nein…

Durch den Regen der letzten Tage wären doch die Gummistiefel angebracht gewesen, aber ich besitze gar keine. Ich denke schon über den Kauf solcher Helfer nach. Bei diesem Boden kann man eigentlich nur noch mit Stiefel oder barfuß gehen…

Auf dem Gelände wurde für die Kiddis Einiges geboten. So konnten sie im Schwimmball über den Pool laufen oder es gab auch eine Hundeschow sowie ein Programm mit Jonglagen.

Danach ging es mit dem Programm des SAV weiter. Unsere Akromaus war natürlich dabei und gab ihr Bestes.

Bevor die letzten Darbietungen durchgeführt werden konnte, gab es einen Regenguß vom Feinsten. Alle verließen das Zelt und versuchten einen trockenen Ort zu erwischen… den gab es leider nirgens.Das Programm wurde unterbrochen und teils auch abgesagt. Also haben wir die Sachen gepackt und haben das Weite gesucht….

Nun nach 2 Stunden scheint die Sonne und lacht uns aus… Da haben wir doch glatt den Achim Menzel verpasst. Gesehen und gesprochen haben wir ihn, aber sein Konzert leider verpasst.

Heute

gleich noch ein Himmelsfoto…
Erst regnete es wie aus Eimern, danach rumpelte es sehr und nun dieser Himmel.

Dabei wollen wir doch heute zum Filzteichfest nach Schneeberg. Die Akromaus hat Auftritt und den darf man nicht verpassen. Egal ob Regen oder Sonne… wir sind dabei….

Nach dem

Unwetter haben wir nun einen schönen blauen Himmel mit kleinen weißen Wölkchen…

In der Natur finden sich noch einige Pflanzen mit den Resten des Regens…

Nun werden die nächsten Tage recht durchwachsen werden. Man sollte ja nicht gleich den Supersommer erwarten, aber die Temperaturen steigen schon mal bis zu 20 Grad. Wir sind ja gar nicht so… Wir warten eben weiter und sind geduldig.

Copyright © 2018 by: Buntes Durcheinander • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.