Normalerweise

wollte ich heute meine einizigen freien Tag, bei diesem “Wetter”, auf dem Sofa verbringen…Aber, nachdem es noch immer wie aus Eimern hier schüttet und die Unwetterzentrale noch immer nur “pink” für unseren Raum anzeigt, wollte ich doch meine Umgebung kurz erkunden…

Aus dem Haus getreten fand ich auch schon die ersten Sandsäcke vor dem Küchengeschäft im Erdgeschoß…Bis hierher ist noch etwas Weg für das Wasser, aber eben doch besser vorgesorgt als später großen Schaden.

Danach ging mein kurzer Spaziergang zur kleinen Brücke nebenan…

Hier ist der Pegel inzwischen ca. 60- 80 cm gestiegen…
Auch die, nach dem Hochwasser 2002 verbreiterten Flußbetten haben heute mächtig Wasser und Schlamm zu bewältigen. Ohne diesen Vorkehrungen der letzten Jahre, würde bei mir bestimmt der Keller wieder überflutet sein. Im Jahr 2002 sind hier auf dem Parkplatz selbst die Autos davon geschwommen… Das bleibt uns hoffentlich in diesen Tagen erspart…obwohl die Talsperre in Eibenstock nichts mehr fassen kann und bereits überläuft….

Die Kraft des Wasser ist schon sehr gewaltig… es bauscht sich an den Steinen im Flußbett auf und kann so schnell von mir gar nicht festgehalten werden…

Nun hoffen wir sehr, das es morgen etwas weniger mit dem Nass von oben wird und sich die Situation hier auch wieder entspannt. Es gibt bereits Schulen, welche morgen unterichtsfrei haben… aber meine Arbeit gehört leider nicht dazu.. bei mir wird es weiter gehen… aus Auto raus in Auto rein… egal bei welchem Wetter.

Copyright © 2020 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.