Bei herrlichem

Sonnenschein und Temperaturen um die 25°C haben wir uns auf den Weg zur Talsperre Kriebstein und der Burg gemacht. Nach einer weitläufigen Umleitung sind wir auch dort gelandet.
Auf dem Weg vom Parkplatz zum Wasser, der Zschopau, kamen wir an einem Kletterwald vorbei.

Spontan haben wir uns dagegen entschieden…hihi… es wäre für Katja und die Kiddis ein Erlebnis, aber wir sind zu alt für solche Dinge.
Am Steg der Talsperre wartete bereits das Schiff für die einstündige Rundfahrt auf uns.

Vorbei an der Staumauer ging die Fahrt über die 9km lange Talsperre, welche lediglich dem Hochwasserschutz dient und 1930 in Betrieb genommen wurde.

Viele Segel-, Paddel- und kleine Motorboote waren bereits auf dem Wasser zu sehen.

Es war eine wunderschöne Fahrt mit dem Schiff und man konnte in der Sonne ( und einem Piccolöchen) die Seele baumeln lassen.

Nach einer kurzen Autofahrt gelangten wir zur Burg Kriebstein, welche auf einem Felssporn hoch über der Zschopau trohnt und oft als Filmkulisse dient. Die neueste Produktion, das Märchen “Der süße Brei”, wird in der Weihnachtszeit 2018 vom ZDF ausgestrahlt.

Nach dem obligatorischen Museumsbesuch und einer kleinen Stärkung haben wir uns auf die Heimreise begeben.

Es war ein gelungener Ausflug und wir waren am Abend zufrieden und geschafft…

Copyright © 2020 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.