Im Erzgebirge

gibt es auch für uns, die wir hier geboren und aufgewachsen sind, immer noch vieles zu entdecken.
Da meine Nichte in Cranzahl lebt, über das dortige Räuchermännchenmuseum berichteten wir bereits, sind wir auf eine kleine, aber feine Talsperre aufmerksam geworden.
1949-1952 erbaut, beherbergt sie reichlich 3 Mio m³ Trinkwasser, hauptsächlich zur Versorgung des nahen Annaberg-Buchholz.

Der Berg im Hintergrund ist der Bärenstein. Über ihn werde ich im nächsten Beitrag berichten.

Auf der Heimfahrt haben wir im nahen Crottendorf noch einen Stop eingelegt. Hier kann man das wohl größte Räucherkerzchen der Welt bestaunen (ca. 15m).

Und natürlich kann man Weihnachtsdeko das ganze Jahr über kaufen.

Es war ein schöner Ausflug, es muss nicht immer die weite Welt sein…

Eine Reaktion zu “Im Erzgebirge”

  1. do

    Für euch ist das Erzgebirge Heimat, für mich gehört es zur weiten Welt. Die Weihnachtspyramiden, die für mich speziellen Weihnachtsdekorationen generell, faszinieren mich seit Jahren. Und seit Jahren steht auch Dresden auf meiner Reisewunschliste.
    Ich träume mal weiter …
    Herzlich, do

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2018 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.