Mein Rudi

hat seine Krankheit gut überstanden. Erst haben wir es mit Kabel versucht, aber war nicht das Richtige… Danach habe ich eine Stunde auf dem Parkplatz in der Sonne verbracht und trotzdem war es frisch. Dann kam der Automonteur meines Vertrauens und schwupp machte der Rudi nen Hüpfer. Ich meinte nur…geht der wieder an???? Neeee…fahr mal lieber in die Werkstatt zu mir. Dann gab es nach dem Mittag eine neue Batterie und ich hoffe nun klappt alles wieder wie es soll. Schließlich will ich morgen wieder nach Zschopau ins Krankenhaus. Zu Blechi bin ich gegen halb 3 zu Fuß, da es mit den Parkplätzen sehr schlecht aussieht zum Weihnahtsmarkt. 18.45 Uhr war ich dann zu Hause angelangt. Nun hoffe ich ein paar Tage Urlaub noch genießen zu können.
Drücken wir mal Blechi für morgen Vormittag die Daumen…es ist wieder einmal soweit die Nierenkatheter zu wechseln…Hoffe es geht schnell und alles zu ihrer Zufriedenheit….

Totalausfall…..

diesmal zum Glück nicht bei Blechi, sondern bei meinem Rudi (Auto)…
Gestern Abend nach Dienstschluß bei -9 Grad° schnell ins Auto, Zündschlüssel rein…..und…klack, das wars…. Ende im Gelände. Zum Glück hatte eine Kollegin mit mir Dienst, welche bei mir zu Hause vorbeifährt. Also rein in ihr Auto und auf den Heimweg. Nach halber Strecke ohweehh, bemerkte ich, das mein Wohnungsschlüssel im Auto liegt…also wieder Retour, Schlüssel geholt und ab nach Hause ins Warme… Mein Glück, das die Kollegin ein sonniges Gemüt hat. Nun werden wir mal sehen wie es weiter geht. So kann man seinen Urlaub auch verbringen…. ;)

Copyright © 2021 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.