Gestern

Nachmittag sind wir auf unserer Tour im Stadtkern gelandet.
Pünktlich 14.00 Uhr waren wir beim Glockenspiel angelangt.

Dieses Glockenspiel aus Meißner Porzellan erfolgt durch das Anschlegen von 37 Glocken und umfasst 3 Oktaven. Der Ursprung lag in den ehemaligen Krauswerken von Schwarzenberg im Jahre 1938.

Auf dem Weg dahin sind wir bei einigen Schnitzereien vorbeigekommen. Schließlich ist das Erzgebirge ja für die Schnitz- und Klöppelkunst bekannt geworden.

Ist dies nicht ein richtiger schöner Apfelwurm???? Eigentlich mag man diese Tierchen dort nicht, aber so gestaltet finde ich ihn sehr schön.
Gleich gegenüber wurde der “Kletterdrache” von den Erfindern und Gestaltern für die Kiddis erneuert.

Danach sind wir im teils bewirtendem Ratskeller gelandet. Hier gibt es ein kleines Cafe´dort haben wir uns ein Eis gegönnt. Die im Hause liegende größere Gaststätte sowie der große Saal im oberen Geschoß sind zur Zeit leider ohne Betreiber.

In der oberen Etage haben wir zu “Jugendzeiten” viele schöne Stunden verbracht….. ohhjaaaaa. Lang ist es her….seufzs…

Auf dem Heimweg sind wir an einer Austellung der “Art Figura” vorbeigekommen. Leider geschlossen und durch die Scheiben nicht gut zu fotografieren… aber ich habe Bilder, welche nicht schön, aber die Figuren recht interresant sind….
Dieses Werk wurde benannt… “Schwanzgesteuert”…. hmmmm muß ich überlegen…lach…

Es gibt noch viele interessante Dinge hier zu sehen, aber wie gesagt leider geschlossen zum Samstagnachmittag.Ich zeige trotzdem noch eins…

Man könnte noch viel mehr in unserem Städtchen entdecken… aber meist fehlt die Zeit (bei mir die Teildienste) und auch hin und wieder der Elan…. wir werden eben alt….lach

Copyright © 2023 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.