Einen

Ausflug zur “Köhlerhütte” Fürstenbrunn haben wir vergangenes Wochenende unternommen. Es ist eine Einkehrstätte, familiengeführt und geschichtsträchtig seit 1839. Im Jahr 1994 wurde diese um ein kleines gemütliches Hotel mit komfortablen Zimmern erweitert.

Auf dem Gelände wird seit einigen Jahren immer im Mai ein kleiner Meiler aufgebaut und entzündet. Eine Woche später wird der Meiler aufgebrochen und die entstandene Holzkohle ausgebreitet, gekühlt und noch am gleichen Tag verkauft.

Die vielen Veranstaltungen rund um die “Köhlerhütte” sind immer gut besucht. Uns wurde dann doch etwas kühl und wir traten den Heimweg an.

4 Reaktionen zu “Einen”

  1. Brigitte

    Liebe Baerbeli, herzliche Grüße.
    Schön, wenn man noch interessante Ausflüge machen kann.
    Ich wünsche ein erholsames Wochenende, alles Gute und sage tschüssi, Brigitte.

  2. do

    Ich finde das Köhlern immer wieder eine interessante Angelegenheit. Schöne Bilder hast du mitgebracht.
    Herzlich, do

  3. blechito

    Und Jannis und ich waren beim anzünden dabei

  4. Träumerle Kerstin

    Heut gibt es kaum noch Köhler. Wir haben vor Jahren mal eine in Bayern besucht und uns alles erklären lassen. Man hat keinen freien Tag, kann nie in Urlaub fahren. Denn alles muss ständig – im Stundentakt – überwacht werden. Wer will das heut noch machen? Aber mal zu Anschauungszwecken oder Festen geht das.
    Liebe Grüße von Kerstin.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2019 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.