Am ersten

Urlaubstag haben wir einen etwas längeren Spaziergang durch Zschopau an der Zschopau unternommen.
Zu Beginn sind wir an den 3 Sprungschanzen vorbeigekommen.

Diese können ganzjährig genutzt werden. Im Gegenteil dazu, ist der angrenzende Schlepplift nur in den schneereichen Wintermonaten in Betrieb. Dies ist jedoch schon einige Jahre nicht möglich gewesen, da Zschopau keine Schneekanone besitzt.
Obwohl Zschopau seit über 500 Jahren eine Bergstadt ist und auch ein Besucherbergwerk besitzt, hat die Stadt natürlich nie die Bekanntheit anderer Bergstädte im Erzgebirge erlangt.

An einem angrenzenden Schuppen kann man die Hochwasserstände von 2002 und 2013 ablesen.

Entlang der Zschopau vermehrt sich das sogenannte Springkraut immer mehr und droht den Fluß an einigen Stellen sehr zu verengen.

Von einer Brücke aus hat man einen wunderschönen Blick in das idyllische Tal der Zschopau.

2 Reaktionen zu “Am ersten”

  1. Bellana

    Das Springkraut macht sich hier auch an allen Flüssen und Bächen breit und wird langfristig sicher ein Problem.
    Grüßle Bellana

  2. blechito

    Diese Ecke kenn ich ja so noch überhaupt gar nicht.
    Gibt’s bestimmt auch viele Geocaches

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2021 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.