Montagsherzen….

Hier bei uns im Erzgebirge sind ja das Schnitzen und Klöppeln eine Tradition. Schon als kleines Kind wird man an diese traditionellen Handwerke herangeführt. So sind wir mit ca. 7 Jahren bereits in die Klöppelschule gegangen. Wie immer war Blechi mein Vorbild und sie war schon immer ein Perfektionist….Ich dagegen habe es auch gelernt und gern getan, aber eben im Normalstil, so könnte man sagen. Damals wurden noch kleine Deckchen oder Umrandungen für Taschentücher gefertigt. In der jetzigen Zeit gibt es wahre “Gemälde”, oder wie hier zu sehen Anhänger für den Weihnachtsbaum oder auch Deko für Ostern.

6 Reaktionen zu “Montagsherzen….”

  1. Jutta

    Hallo Bärbeli,

    wunderschön ist Dein geklöppeltes Herz. Ich finde es toll, wenn solche Handwerke noch gemacht werden. Wie vieles gibt es schon gar nicht mehr, weil sich keiner mehr dafür interessiert.

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. moni

    Hallo Bärbeli,
    Klöppeln ist ja jetzt auch wieder total “In”!
    Es sieht schön aus, das Herz!
    Guten Wochenstart
    und liebe Grüße
    moni

  3. Thomas

    Ja und jetzt steht der Klöppelsack mit einem angefangenen Werk hinter dem Sofa und wartet seit Jahren aus dem Dornröschenschlaf geweckt zu werden.
    Aber noch ist Hoffnung, dass sie sich wieder mal ransetzt.
    Eine schöne Woche wünscht euch
    Thomas

  4. Babsi

    Handarbeiten sind wieder stark im Kommen, mir gefällt das geklöppelte Herz sehr.

    LG und eine schöne Woche
    Babsi

  5. ZamJu

    Hallo Bärbel, das ist eine feine Arbeit. So etwas zu können, das hat was. Dieses schöne Herz passt immer.
    Viele Grüße, Angelika

  6. Anette

    Auch ich hab in Franken in jungen Jahren klöppeln gelernt.
    Aber ich könnte das heute nicht mehr …
    Und ja – Handarbeiten sind wieder total in ….
    Liebe Grüße, Anette

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2020 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.