Heute habe ich

die deutsche Bürokratie von der Besten Seite kennengelernt. Im Mai habe ich ( genau wie vorgeschrieben ) den neuen Antrag auf Wohngeld gestellt .Antrag, Lohnbescheinigung, und und und…. Alles gut im Umschlag verpackt an die genannte Stelle. Im, denke mal Mai/Juni war es , das ich mich nach der Bearbeitung erkundigte. Die nette Dame meinte sehr zynisch, das der Mai noch lange nicht dran ist mit der Bearbeitung. Also dachte ich, das ich es doch mal mit Geduld probiere…. Aber ein sehr großer Fehler meinerseits…..Heute hatte ich doch die Muse und rief im Amt an…………………….Da wurde mir von einer wirklich netten Dame mitgeteilt, das gar kein Antrag von mir vorliegt!!!
Könnt ihr euch denken wie ich reagiert habe??? Nein, könnt ihr nicht, ich hab geheult wie ein Schloßhund…und tu es jetzt noch.Ich bin soooo wütend, das mir die Dame im Juni nicht schon sagte das keine Unterlagen von mir da wären. Da hätte ich doch alles nachgereicht…, aber nein… Wenn ich heute noch einen Antrag bis morgen 11.00 Uhr einreiche, könnte man evtl. den Oktober noch berücksichtigen. Wie gnädig…Aber es gibt Menschen, welche arbeiten gehen und nicht innerhalb 24 Stunden an den Antrag , die Lohnbescheinigung und alles andere kommen. Morgen arbeite ich von 6.45 bis 15.00 Uhr.. danch ist kein Amt mehr auf, also geht mir noch ein Monat flöten ohne alles…Ich hab auf deutsch gesagt die “Schn…” voll!!!!
Es ist schlimm genug, wenn man arbeitet, jede Menge Überstunden hat welche nie bezahlt oder abgesetzt werden könne und dann auf solche Ämter angewiesen ist. Ich bin zZ sowas von bedient und emotional am Boden, das ich manche mit Hartz IV beneide…. Die haben nicht mehr Geld als ich und erfreuen sich bester Gesundheit und haben Freizeit jede Menge. Ist das etwa gerecht????

5 Reaktionen zu “Heute habe ich”

  1. Karl-Heinz

    Hallo Bärbeli,
    tröste Dich, denn unsere Staatsangestellten sind auch gut, wenn es dazu kommt etwas zu verschlampen. Wenn man da nicht nachhakt, könnte man ewig warten. Nur gut, dass ich wenig mit diesen Leuten zu tun habe.
    Es hat sich auch bei uns um einiges abgekühlt. Heute morgen hatten wir nur 7°C und es soll heute auch nicht sehr warm werden. Das liegt daran, dass wir zwar wolkenlosen Himmel, aber Nordwind haben. Sobald der Wind wieder vom Süden kommt, bringt es wieder wärmere Temperaturen aber oft auch Feuchtigkeit vom Golf von Mexiko. Noch laufe ich im kurzärmligen T-Shirt rum, aber morgens und abends ist doch eine Jacke erforderlich.
    LG über den Teich,
    Karl-Heinz

  2. Anke

    Liebe Bärbeli,
    ich kann deine Wut , Enttäuschung und alles, was dazu gehört, durchaus verstehen. Ja, vieles ist soooo ungerecht in unserem Staat………und wir lassen uns das gefallen?!

    Aaaaaber, wieso bekommst du deine Überstunden nicht als Freizeit zurück? Das ist aber nicht überall so. Traurig!

    Versuch dich mal wieder ein wenig zu beruhigen, ( leichter gesagt, als getan ) denn es macht die Sache ja nicht besser. Anrufen würde ich nicht mehr , sondern ” voll im Rahmen stehen ” und sagen, was Sache ist, ruhig, liebe Bärbel, ganz ruhig. Da gehen die schneller drauf ein und wenn sie keifen kannst du dir diesen Ton verbieten, denn du redest ja auch in einem anständigen Ton mit ihnen.
    Ich halte dir die Daumen, dass der Oktober noch berücksichtigt wird ( denn die Schlamperei ist ja nicht deine Schuld ) und alles schnell vonstatten geht.

    Wünsche dir trotz alledem ein ruhiges Wochenende.

    Liebe Grüße, Anke

  3. blechito

    nee das is net gerecht,
    ich würde das ganze schriftlich dort nochmal einreichen, und zwar mit hinweis auf schrifltiche antwort, auf die man auch in widerspruch gehen kann. so einfach hinnehmen würde ich das nicht.

  4. Brigitte/Weserkrabbe

    Also, liebes Bärbeli, so schnell würde ich nicht aufgeben. Geh doch morgen noch mal in das Amt und frage wo die Unterlagen dann geblieben sind. Und wenn die dann nicht entsprechend reagieren, dann gehe zum Chef des Amtes und erzähle dem, wann genau Du den Antrag abgeben oder hingeschickt hast und von Deinem Anruf bei der Sachbearbeiterin und welche Auskunft sie Dir gegeben hat. Wenn das alles nichts nutzt, dann mache richtig Theater und drohe denen mit Dienstaufsichtsbeschwerde und Presserummel. Ich würde es auf jeden Fall versuchen, denn wie gesagt verlieren kannst Du ja nichts. Und wegen Deiner Arbeit mach Dir auch keine Sorgen, sag denen Morgen Bescheid, worum es geht und dann werden die schon Verständnis dafür haben, dass Du das alles morgen erledigen musst. Ich drücke Dir auf jeden Fall ganz tüchtig die Daumen und bestehe darauf, dass die das rückwirkend anerkennen müssen.
    Das geht bestimmt.
    Lass den Kopf nicht hängen, zeige denen was eine Harke ist und dann wird alles gut.
    ganz liebe Grüsse
    die Weserkrabbe

  5. Oh Mann… : Mira Wunders wundersame Welt

    [...] ich auch noch nicht fertig. Ach menno, warum kann ich denn nicht einfach… Bärbeli schrieb neulich, dass sie manchmal gewisse ALGII-Empfänger beneidet, die auch nicht weniger Geld haben als sie, [...]

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2022 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.