Vor dem

Haus ist der Ausnahmezustand… Die Menschen strömen in Massen ins K..land und schleppen Unmengen an Nahrungs-und Genußmittel heraus. Wann wollen die das alles essen??? Schließlich sind am Dienstag die Geschäfte wieder geöffnet.
Also bei uns geht es sehr geruhsam zu. Morgen noch einmal Teildienst, am 24.frei, den 25. nur bis mittag (kommt Besuch) und danach noch 3x arbeiten. Schließlich habe ich auch noch 3 Tage Urlaub. Alles gut…!!!
Gestern abend habe ich die kleinen Mitbringsel für den 25. eingepackt.

Anschließend hat der Weihnachtsmann noch das Geschenk für die Kiddis abgeliefert…

Hab ihnen schon ausrichten lassen, das es nur 1 Geschenk für beide gibt… hihihi. Die glauben es auch!

Nun habe ich heute noch die Zunge gekocht, welche an den Feiertagen ( an welchem auch immer) vertilgt werden möchte.

Jetzt ziehe ich ihr noch das “Fell” ab und bin dann für heute fertig.

4 Reaktionen zu “Vor dem”

  1. Marianne

    Meine ist schon im Gefrierschrank, die Kalbswürstchen auch und gerade habe ich die Fleischklößchen fertiggemacht, kühlen ab und dann auch einfrieren.
    Gegessen wird das Neujahr, denn meine Tochter kommt kurz nach Weihachten zu uns, da werde ich nicht großartig zum Kochen kommen.
    Laßt es euch schmecken…Lecker, lecker :lol:

  2. Bellana

    Ich verstehe das mit der Einkauferei auch nicht. Überall müssen doch die Kühl- und Gefrierschränke überlaufen. Werden dann die Reste nach den Feiertagen alle weggeworfen?
    Frohe Weihnachten wünscht Dir
    Bellana

  3. Brigitte/Weserkrabbe

    Ui Zunge, das müsste ich nun nicht unbedingt haben. Aber fremde Bundesländer fremde Sitten. Scheint bei Euch ja Brauch zu sein, oder? Und dann wünsche ich natürlich guten Appetit. Viel Spass Euch allen und

    ein schönes Fest
    die Weserkrabbe

  4. Mandy

    Liebe Bärbel,
    ich habe gestern, als ich von der Arbeit nach Hause gefahren bin, auch all die überfüllten Wägen der aus Al.di, N.etto und anderen Tempeln des Genussen herausströmen sehen. Wahnsinn. Mein Mann und ich haben schon beizeiten alles besorgt, was wir für die paar Tage brauchen. Ich gehe ja sowieso beide Feiertage arbeiten und von daher geht es auch bei uns sparsamer im Kühlschrank zu. Allerdings gibt es bei uns die traditionelle Gans und den Hasenbraten.

    Morgen habe ich alle Lieben um mich herum versammelt und das finde ich wunderschön. Sogar ein ganz kleines Engelchen haben wir heuer in unserem Kreis. Sie heißt Leni und ist gerade mal 3 Monate alt. Ich glaube, im kommenden Jahr wird der Weihnachtsmann dann auch bei uns mehr zu tragen haben.
    Ich möchte dir eine frohe und besinnliche Zeit wünschen und hoffe, dass du deine Dienste gut über die Runden bringen wirst.

    Mit lieben Grüßen
    Mandy

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2021 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.