Valentinstag, Teil 2

Träumerle Kerstin hat natürlich Recht. Auch für uns ist der Valentinstag ein normaler Sonntag und macht nur die Blumenhändler froh.
Weiter ging unsere Fahrt an diesem Tag zum Pumpspeicherkraftwerk Markersbach. Hier waren jede Menge Menschen unterwegs, alle mit der Absicht endlich wieder Sonne zu tanken.

Das Eis auf dem Wasser des Unterbeckens knackte verdächtig, sicher wurde gerade Wasser ins Oberbecken gepumpt.

Angeblich rechnet sich das Kraftwerk nicht so richtig. Aber es wird der Tag kommen an dem kein Wind weht und keine Sonne scheint und dann wird man froh sein dieses Kraftwerk zu haben.
Zum Abschluß ein Blick von oben auf die Anlage, natürlich nicht von uns fotografiert.

Im Anschluß wollten wir noch “die Mädels” des Alterswohnsitzes “Gut Förstel” besuchen.

Die Mädels sind 3 Alpakadamen die hier ein neues Zuhause gefunden haben. Aber sie hatten keine Lust sich richtig zu zeigen.

Sicher wird es wieder mal klappen und wir können sie in ihrer ganzen Schönheit bewundern, aber nicht füttern, das ist verboten.

So, und jetzt warten wir auf den Frühling, die Wiedereröffnung der Bau- und Gartenmärkte, der Gaststätten und aller anderen Geschäfte…

Es grüssen euch Bärbel und Thomas.

4 Reaktionen zu “Valentinstag, Teil 2”

  1. Brigitte

    Liebe Baerbeli und Thomas, seid herzlich gegrüßt.
    Ja, wir müssen noch lange warten, bis wir mal schön essen gehen können. Die Eisdecke wird auf den Gewässern jetzt durch die Sonne immer dünner.
    Heute war wieder so ein herrlich sonniger und warmer Tag und das schon seit Samstag.
    Bleibt gesund und munter, tschüssi Brigitte.

  2. do

    Die Mädels sind wohl lieber in der Wärme des Stalls geblieben als im Schnee herum zu stehen ;-)
    Und derweil ihr auf bessere Zeiten wartet tragt euch Sorge und bleibt gesund.
    Herzlich, do

  3. Träumerle Kerstin

    Alpakas sind so niedlich! Sie schauen immer so neugierig mit ihren großen Augen, sie lächeln immer irgendwie – und man möchte sie einfach streicheln, das Fell fühlen.
    Ja, wir alle warten sehnsüchtig auf die Öffnung der Märkte, man hat es so satt mit den Einschränkungen. Es fehlt was, auch wenn ich kein Shopping-Typ bin.
    Liebe Grüße von Kerstin.

  4. Traudi

    Liebe Bärbel, lieber Thomas,
    in unserem Nachbardorf gibt es eine Alpaka-Farm. Da kann man Spaziergänge mit den Tieren buchen. Aber leider geht das in dieser schwierigen Zeit nicht. Sobald es möglich ist, werde ich mich da mal schlauer machen und ggf. buchen. Ich mag diese Tiere sehr.

    Nun hoffen wir, dass der Frühling bald einzieht. Heute Nacht soll es aber nochmals richtig knackig kalt werden.

    Bei uns hat am Montag der Gartencenter aufgemacht. Als wir vorbeifuhren sahen wir, dass der Parkplatz brechend voll war. Wie mag es da wohl an den Kassen ausgesehen haben? Ich habe meine Frühlingsblumen auf dem Markt gekauft, ohne Parkprobleme und Schlange an der Kasse.

    Habt eine schöne Zeit.
    Viele Grüße von der Traudi

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2021 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.