Der dritte Urlaubstag

gehörte ganz den Tieren, besonders den Gefiederten. Irgendwann hatte ich mal gehört, dass es in Marlow einen Vogelpark gibt. Nicht so groß wie Walsrode in Niedersachsen, aber dennoch sehenswert. Wir wurden nicht enttäuscht und hielten uns tatsächlich über
6 Stunden im Park auf. Bärbel liebt Tiere über Alles, aber bitte mit dem nötigen Abstand. Die Loris auf der Hand waren daher für sie eine echte Herausforderung…

Die nächste Mutprobe folgte kurz darauf, als wir an diesen Gänsen vorbei mussten.

Aber sie blieben friedlich, aus meiner Kindheit kenn ich das auch ganz anders.
Die Flugshows sind immer ein Besuchermagnet in solchen Parks, besonders wenn es etwas Action gibt, wie hier mit den Pelikanen. Die Tiertrainer jedenfalls verstanden ihr Handwerk.

Und da heutzutage in solchen Parks auch Vierbeiner zu Hause sind, konnte Bärbel noch ein Highlight verbuchen. Dumm, wenn man noch ein Tütchen mit Ziegenfutter hat, die Alpakas dieses jedoch auch mögen.

Sie hats überlebt….

Weil ich jetzt so in Fahrt bin, gibts auch gleich noch den vierten Tag. Dieser führte uns auf die Insel Usedom in Europas größte Schmetterlingsfarm nach Trassenheide.

Leider sind Schmetterlinge schwer zu fotografieren, deshalb kann ich die großen Blauen, wie im Filmklassiker “Papillon” zu sehen, nicht präsentieren. Aber sie flatterten überall umher.

Auf dem Gelände der Schmetterlingsfarm befindet sich noch ein Wachsfigurenkabinett und ein auf dem Kopf stehendes Haus. Das Wachsfigurenkabinett hätten wir uns schenken können, 7 € für ein Dutzend Figuren die auch nicht besonders echt aussahen….

Das Haus auf dem Kopf haben wir uns erspart und sind stattdessen noch ein Stück die Insel runter gefahren, und zwar nach Koserow. Hier befindet sich eines von “Karls Erlebnisdörfern”. Diese sind eine Mischung aus Freizeitpark, Bauernhof mit Manufakturen (Marmelade, Brot, Bonbons, Eis…) und Supermarkt. Ein Geschenk für die zu Hause gebliebenen findet sich hier auf jeden Fall.

Und wenn jemand noch eine Kaffeekanne übrig hat, es wird weiter gesammelt…

Am fünften Tag geht es auf den Darß, doch dazu später.

3 Reaktionen zu “Der dritte Urlaubstag”

  1. Brigitte

    Lieber Thomas und Baerbeli, herzliche Grüße.
    Sehr schöne Urlaubserlebnisse hattet Ihr.
    Auf dem Darß war ich mit meinen Eltern 1957, als 12-Jährige und wir hatten die schöne Insel mit der Steilküste Ahrenshoop und dem Urwald in 4 Wochen völlig durchwandert. In Prerow war unser Quartier.
    Tschüssi, alles Gute, Brigitte.

  2. blechito

    Schööön

  3. Träumerle Kerstin

    Super, da waren wir auch schon überall. Nur nicht im Vogelpark. In der Schmetterlingsfarm hatte ich das Problem, dass die Kamera beschlug, daher konnte ich keine Aufnahmen machen.
    Gut der Tipp mit dem Wachsfigurenkabinett. Ich hätte da sicher hinein gewollt, nun bin ich gewarnt.
    In Koserow waren wir vor 4 Jahren, da wurde Karls Erlebnishof gerade gebaut. Unsere jungen Leute waren im Sommer da und haben Rum-Marmelade mitgebracht. Ein Gaumenschmauß! Wenn wir nächste Woche fahren, da muss ich unbedingt noch welche holen.
    Liebe Grüße – ich lese weiter.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2019 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.