Unsere Fotosafari

ging am vergangenen Mittwoch an einen Teich in unserer Nähe.

Bei sonnigem Wetter gab es viel zu entdecken. Hier eine Auswahl an Pilzen, welche leider allesamt nicht besonders geniesbar sind.

Zum Schluß habe ich noch ein besonderes Exemplar an “Pilz (s)” gefunden. Schade das es einigen Leuten zuviel ist ihren Müll in die dafür gedachten Behälter zu geben. Muß man die noch intakte Natur so verschandeln? Man sollte auch nicht immer nur die Jugend dafür verantwortlich machen.

3 Reaktionen zu “Unsere Fotosafari”

  1. Der Brotbaecker

    Hallo,

    sehr schöne Bilder, auch wenn das Müllstillleben nicht so erfreulich ist. Da bin ganz Deiner Meinung, manche Umweltferkel sind schon ganz schön alt und das Schlimmste ist, dass sie als negatives Beispiel zu oft von Jungen kopiert werden.

    Bei den anderen Pilzen scheint es ja doch ein paar Genießer zu geben, wie man an dem Fliegenpilz deutlich sehen kann. Ich halte mich da aber eher an den Flascheninhalt ;-)
    Herzliche Grüße sendet Der Brotbaecker

  2. Träumerle Kerstin

    Ui – so viele Pilze. Das Foto am Teich ist schön, so ruhig und idyllisch – fast wie bei mir.
    Ich wünsche ein schönes und hoffentlich noch mal sonniges Wochenende,
    liebe Grüße von Kerstin.

  3. Elke

    Also irgendwer muss auch den Fliegenpilz als genießbar angesehen haben, jedenfalls sieht er sehr angebissen aus. Wenn ich das richtig sehe (und es einfach mal erwähnen darf), hast du noch etwas Probleme bei den Nahaufnahmen mit der neuen Kamera. Wie nah kannst du denn lt. Bedienungsanleitung ran ans Motiv? – Ich wünsche dir noch viele schöne Motive und Fotostunden unterwegs.
    Lieben Gruß
    Elke

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2020 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.