Den 1. Advent

habe ich nach getaner Arbeit mit meinem Anhängsel auf 2 Weihnachtsmärkten verbracht.
Zuerst sind wir nach Schneeberg gefahren. Da wir einen guten Parkplatz in der Nähe fanden, konnten wir uns das Glockenspiel, welches aus Meißner Porzellan besteht anhören. In der Weihnachtszeit erklingt es 3x tgl.
Hier ein Foto aus dem Archiv.

Danach sind wir über den Weihnachtsmarkt geschlendert und haben uns die vielen Stände und die Pyramide angesehen.

Auf der angrenzenden Bühne hat das Bergmannsblasorchester gerade ein Programm dargeboten.

Anschließend ging es zum Weihnachtsmarkt nach Aue. Dort wurde natürlich ersteinmal der Magen mit Bratwurst und Glüh verwöhnt. Beides genieße ich nur auf dem Weihnachtsmarkt. Ansonsten bin ich kein großer Freund davon, aber hier ist es ein MUß und schmeckt auch noch. Der Magen war zufrieden und wir suchten uns einen netten Platz, um die Bergparade genießen zu können. Hier ein paar Impressionen dazu. Es waren fast 400 Mitwirkende der einzelnen Vereine anwesend.

Hätten wir etwas Schnee dazu gehabt, wäre alles noch schöner gewesen. Jedoch scheint Frau Holle dieses Jahr verschlafen zu haben. Ich weiß auch nicht. Voriges Jahr hatten wir bereits ca. 20 cm von diesem weißen Katastrophenpulver. Wir warten und lassen uns überraschen wann es denn weiß wird bei uns.

6 Reaktionen zu “Den 1. Advent”

  1. moni

    Liebe Bärbel,
    das sind ja ganz wunderbare Advents-Impressionen! Ein Glockenspiel zum Klingen gebracht mit Meißner Porzellan, die Weihnachtspyramide sieht aus wie ein alter Borturm und dann noch die wunderbaren Spielmannszüge: Danke für’s Mitnehmen ?
    Lieben Gruß
    moni

  2. Marianne

    Tolle Fotos und irgendwie hat es Ähnlichkeit mit unserem Weihnachtsmarkt, nur nicht so groß.

    GLG Marianne ?

  3. Elke

    Liebe Bärbel,
    ein Glockenspiel aus Meißner Porzellan – das ist auch etwas ganz Besonderes.
    Lieben Gruß
    Elke

  4. Brotbaecker

    Schneeberg ist ein nettes Städtchen, habe ich selbst schon besucht. Durch Aue bin ich bislang nur durchgefahren. Es sind schöne Bilder, würden bei ein wenig Schnee gewiss noch mehr Eindruck hinterlassen. Aber solange das weiße Zeug bis jetzt noch nicht runter gekommen ist, um so höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir zu Weihnachten ein wenig davpon bekommen. So meine, zugegebenermaßen etwas naive Weltsicht ;-)
    Eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünscht Micha – Der Brotbaecker

  5. Brigitte/Weserkrabbe

    Ja, klasse und so etwas sehe ich nächste Woche auch bei Euch. Freue mich sehr darauf. Bin sehr gespannt.

    lieben Gruß
    die Weserkrabbe

  6. minibar

    Das ist also Schneeberg, eine Partnerstadt von Herten.
    Sieht ja schön da aus.
    Und dann Aue, da habt ihr ja ne Menge geschafft.
    Tolle Fotos!

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2023 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.