Das zweite Highlight des Jahres

nach unserem Umzug fand am vergangenen Samstag statt. Wie ich bereits im Januar schrieb, hatte sich Bärbel für die neue Tagespflege in Pöhla beworben und war trotz ihres reiferen Alters auch angenommen worden. Unter großem Interesse fand nun die offizielle Eröffnung der Einrichtung mit einem Tag der offenen Tür statt. Leider stehen mir im Moment nur wenige Fotos zur Verfügung, trotzdem möchte ich sie euch nicht vorenthalten.

Die ehemalige Schule von Pöhla, jetzt “Hauptquartier” des ambulanten Dienstes und der neuen Tagespflege…

Viele Geschenke, wie dieses Beispiel erzgebirgischer Schnitzkunst…
(die Rechtschreibung ist korrekt)

Probesitzen in der Hightechbadewanne…

Die flotten Mädels – meine Frau auch – haben gebacken wie die Weltmeister…

Musikalische Umrahmung in erzgebirgischer Mundart durch den Chef des verbündeten Sanitätshauses und seinem Sohn…

Und als Höhepunkt des Tages eine begeisternde Modenschau der flotten Mädels …

Es war ein wunderschöner Tag, selbst der Chef soll Tränen in den Augen gehabt haben. Und ab jetzt herrscht ein geregelteres Leben, arbeiten von Mo-Fr und am Wochenende frei.
Bärbel hats verdient.

6 Reaktionen zu “Das zweite Highlight des Jahres”

  1. Trude

    Das freut mich für die Bärbel ganz sehr. Seit 2 Jahren bin ich selbst aus der Wechselschicht raus ins “normale” und das gibt so viel mehr Lebensqualität in allen Bereichen. Der nächste Schritt ist dann die Rente *lach*. Euch alles Gute weiterhin, liebe Grüße, die Trude.

  2. Brigitte

    Hallo, Thomas und Baerbeli, seid herzlich gegrüßt.
    Schön, daß nur noch Wochenarbeit und kein Samstag- und Sonntags- sowie Feiertagsdienst gemacht werden muß. Ist schwer zu finden im Med. Dienst. Ich hatte vom ersten Tag meiner Berufstätigkeit an, immer im Schichtdienst gearbeitet.
    Euch Beiden alles Gute, tschüssi Brigitte

  3. Bellana

    Das hört sich gut an. Nach so langer Zeit ist so ein ‘normaler’ Arbeitstag mehr als verdient.
    Grüßle Bellana

  4. k

    Da wünsche ich der lieben Bärbel doch alles Gute im neuen Job. Es ist schon mehr als angenehm nur noch zu Tageszeiten arbeiten zu müssen und die Wochenende frei zu haben.
    Tagespflege ist schon etwas anderes.
    Allzeit viel Spass .
    Liebe Grüsse, k

  5. blechito

    Da hast du Recht Thomas.
    Und du bist ja ein richtiges Blog-Schreiber-Talent
    Stark

  6. Träumerle Kerstin

    Das ist wirklich ein schöner Schritt gewesen. Heut ist es nicht so einfach, im “vorgerückten” Alter noch neue Arbeit zu bekommen. Aber Bärbel ist super und ich hoffe, dass die neue Arbeit auch so gut läuft.
    Liebe Grüße von Kerstin.

Einen Kommentar schreiben

Copyright © 2019 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.