A + B = ? “Z”

Nun sind wir bereits beim letzten Buchstaben angekommen… Schade!!! Mir hat dieses Projekt von Frau Waldspecht sehr viel Freude gemacht. Danke nochmals…. :)

Kleine Weihnachtsfeier

nur unter uns “Weibern” auf Arbeit hatten wir gestern. Zuerst natürlich der formelle Teil in Form einer Dienstberatung und eines Audits. Danach lecker Mittagessen, welches von unserer Wundschwester spendiert wurde. Mit ihr arbeiten wir schon viele Jahre erfolgreich zusammen
Nachdem alle satt und zufrieden waren, kam die “Wichtelei”. Das macht immer mächtig Spaß. Die Kollegin, welche ich mit dem netten Teufelchen bewichtelt habe, saß neben mir. Lustig war, das sie mich immer wieder fragte: Von wem könnte ich denn mein Geschenk haben??? Ich meinte nur… keine Ahnung… Schön war das alles. Nun zeige ich Euch mein Geschenk noch.

Ein kleiner Leuchter mit geschnitzten Rehen, eine schöne große Kerze, eine niedliche kleine Glocke und von unsere Apotheke erhielten wir jeder dieses Jahr eine große Dose Badezusatz vom Toten Meer mit Rubinzusatz…. Wenn das nichts edles ist… Achso… ein kleines Döschen mit Olivencreme (für die olle Haut) war auch noch dabei.
Natürlich darf etwas Süßes nicht fehlen. Weil meine Kollegin weiß, das ich nicht viel von diesem Zeugs esse, hat sie ein Piccolo und eine Tüte Senseokaffee dazugetan. Ich habe mich sehr gefreut… Danke, liebe Sabine!

Schmiedeeisernes…

Auf dem Ausflug nach Annaberg- Buchholz wollten wir der Weserkrabbe den “Frohnauer Hammer” zeigen. Leider wurde die nächste Führung erst später durchgeführt und wir sind weiter gezogen. Einige Fotos von der Gegend sind dann doch noch entstanden. Ich habe hier ein schön verzierten Zaun gefunden.

Der 3. Advent

war ein etwas durchwachsener Tag für mich.
Vormittag durfte ich in meinem Frei arbeiten gehen…. naja das ging noch, waren ja nur 4 Stunden.
Danach ab zu Blechi, um die Weserkrabbe zu verabschieden. Es waren echt tolle Tage mit ihr. Hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich denke wir sind etwas auf der gleichen “Wellenlänge” mit ihr.
Am Mittag zum Anhängsel und den von der Krabbe mitgebrachten Fisch verspeist… hmmmm echt lecker!!!
Den Nachmittag wieder einmal einen Weihnachtsmarkt ( den letzten dieses Jahr) in Lößnitz besucht.
Aber danach…. Ich kam mit meinem “Rudi” nach hause und bemerkte auf den anderen Autos schon Eis. Also die Abdeckung für die Frontscheibe heraus und angebracht… ABER…. beim Schließen der 2. Tür hing mein re Mittelfinger drin… AUA… Ich kurze Arme und große Türen (3türer), also mußte ich den Finger stillhalten und mich sehr strecken, um die Tür wieder aufzubekommen. Dank des Schocks war der Finger erst nur dick und etwas blau. Im ersten Stock (von 4) begann es langsam an zu tropfen… Diese Schauspiel hielt nun 2,5 Stunden an… Blechi wollte schon zum Notarzt mit mir, aber wer mich kennt weiß, selbst ist die FRau.. Habe die Moralpredigt von ihr auf mich herabrieseln lassen und am Ende trotzdem gemacht was ich wollte… Wie sagt sie immer “oller Dickkopp” (hat ja Recht)… Heute war die Meinung des Arztes: Hätte ich nicht besser versorgen können… Hihi, bin doch nicht so dumm. Nun es wird wieder und sah schlimmer aus als es ist. Etwas schonen und dann geht es wieder.

Montagsherzen…

Neben vielen schönen weihnachtlichen Dingen gibt es auf den Weihnachtsmärkten auch zeitlose Deko.

An diesem Tag habe ich auch mein “Wichtelgeschenk” für unsere Feier am Dienstag erstanden.

Ich fand dieses kleine Teufelchen echt niedlich. Meine Arbeitskollegin, welche ich beschenke mag solch kleine lustigen Dinge. Ich hoffe er gefällt ihr.

Schade….

die schönen Tage mit der Weserkrabbe sind nun vorbei. Sie hat sich auf den Weg nach Dresden gemacht. Dort möchte sie noch 2 Tage verbringen.
Ein “Schreib-und Blogverbot” hat sie uns noch bis Dienstag abend auferlegt. Schließlich möchte sie als Erste ihre Fotos und Eindrücke vom Erzgebirge wiedergeben. Nun gut, da werden wir uns mal daran halten.
Wenn es auch nicht leicht fällt.
Wir wünschen ihr eine gute Reise….

10 Wochen, 10 marode oder hässliche Fotomotive…

Ich glaube heute haben wir das Letztemal ein hässliches oder marodes Foto zu zeigen.
Nun mein heutiges Motiv hat sicher beides an sich. Es ist schon sehr hilfsbedürftig…

Nachdem

wir gestern mit der Weserkrabbe einen netten Abend verbracht haben, geht es heute vormittag ins “Weihnachtsland” nach Stützengrün.

Die Begrüßung der Besucher ist auch recht freundlich vom Balkon herab.

Leider darf man in diesem Gebäude nicht fotografieren. Ist schon schade, aber man kann es schon verstehen, jeder der einzelnen Schnitzer und Drechsler hat eben so seine kleinen Geheimnisse. Als ich das letzte mal dort zu Besuch war, habe ich es erst nach dem Eingang gelesen und schwupps hatte ich die kleinen fleißigen Zwerge vor der Linse…

Nun freue ich mich auf unseren Ausflug. Leider darf Blechi heute noch einmal arbeiten, aber danach geht es zum Weihnachtsmarkt. Ich glaube in dieser nacht träumt die Weserkrabbe von Schwibbögen. Sie war bereits gestern sooo begeistert, wie schön es aussieht wenn alle Fenster beleuchtet sind. Also lassen wir sie etwas “Erzgebirgische Weihnacht” genießen.

Freitagsuhren….

Meine heutige Uhr kenne ich schön als kleines Kind. Sie hing an einem Uhren- und Schmuckgeschäft direkt auf meinem Schulweg. Vor einigen Jahren ist dieses Geschäft in eine andere Straße umgezogen, aber diese Uhr ist noch immer das Aushängeschild….

Nun ist es

fast soweit… Nicht das ihr denkt der Weihnachtsmann kommt schon…
Nein, es hat sich lieber Besuch aus dem Norden angemeldet. Wir freuen uns schon, einige schöne Tage mit Ihr verbringen zu können.
Es wird sicher einige nette Fotos vom Besuch und den gemeinsamen AUsflügen geben. Nun erst einmal warten und danach Kaffee trinken.

Copyright © 2021 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.