A + B = ? “T”

Viel spaß beim Raten…

Ohweeeh,

nun bekomme ich bestimmt Ärger mit dem Anhängsel…
Er war heut wieder in “de Schwamme” und brachte auch einen halben Korb voll mit ( ein Wunder bei diesem Wetter). Geputzt habe ich sie schnell und ebenso in Windeseile zubereitet. Gegessen waren die Meisten auch ruckzuck,a b e r …. nun meint er doch zu mir, ob ich außer alten Gebäuden, Uhren, kleinen und großen Tierchen, Pflanzen und Herzen auch noch schöne Pilze fotografieren könnte…. Nunja, ich könnte, aber meist bin ich mit der Zubereitung und des Vernaschens sehr gut beschäftigt.
Ich schwöre, das ich mich im nächsten Jahr bessere….;)

Brrrr

es ist echt kalt geworden. Wenn sogar ich eine Jacke auf Arbeit anziehe, dann ist wirklich dickster Herbst.
Morgens haben wir ca. 3-5 °C und Regen in Mengen. Seit gestern habe selbst ich die Heizung an und heute friere ich wie ein kleiner Hund. Da hilft nur ein warmes Getränk und viele schöne Lichtlein…

Eigentlich war es nur eins, aber dank vieler oder 3 er Scheiben sieht es mehr aus.
Meine Kolleginnen lästern schon, da ich bis vor 3 Tagen noch ohne Jacke und in Sandalen auf Arbeit kam. Bin eben ein “Warmblütler”…. Na ab Montag wird es besser, da haben wir ca. 25°C und es geht uns bestimmt besser. Ich zähle schon die Nächte, wie ein kleines Kind… Nur noch 6x schlafen, dann heben wir ab.

Montagsherzen…8

Nun, da ich ja schon eine ganze Weile in Urlaubsvorfreude schwelge, kommt zu meinem Geburtstagsherz, dem Pflanzenherz nun auch noch mein Sparherz. Jeder mögliche Taler wurde hier eingelagert, um vor 2 Wochen an das Reisebüro zu wandern.

Vergangenes Jahr hatte ich eine herkömmliche Spardose… Aber , mein Hobby ist nun einmal das ständige Zählen der Taler, also mußte ich ständig an diese herankommen. Aus diesem Grund war es vergangenes bzw. dieses Jahr diese Herzdose.

10 Wochen, 10 marode oder hässliche Fotomotive… 01

Gegenstand dieser Blogaktion von Falk sollen marode oder hässliche Fotomotive sein: Dies können Dinge sein, welche irgendwie kaputt und vom Zahn der Zeit angegriffen sind und dabei durchaus auch einen gewissen Reiz haben, aber auch Dinge, die man als abstoßend empfindet und die man eigentlich nicht sehen möchte.

Nun sehen wir uns doch einmal ein altes Fanrikgebäude in Chemnitz an.
Chemnitz, so heißt es ist die “Stadt der Moderne”.
Ich denke hier nagt der Zahn der Zeit schon sehr und mit Erfolg.

Juhuuuuu

unsere Reiseunterlagen sind gerade angekommen. Nun kann es bald losgehen. Wir fliegen auch noch 5 Stunden eher und können es uns somit schon den 1. Abend gut gehen lassen.

Freitags Uhr

Natürlich habe aus Gera meine heutige Uhr mitgebracht. Sie befindet sich reich verziert am Turm der ehemaligen Nikolaikirche – heute Salvatorkirche. .

Zum Höhlerfest

waren mein Anhängsel und ich am vergangenem Sonntag nach Gera unterwegs.
Da wir recht zeitig ankamen, haben wir einen Superparkplatz (ohne Gebühr) erringen können. Dort begrüßten uns auch gleich 2 Holzfiguren recht herzlich.
Einmal die “Frau Guschen”

und daneben der “Herr Brummochse”

Gera hat eine wunderschöne Innenstadt. Hier hab ich eine phantastische Fassade der Stadt Apotheke gefunden.

Auf dem Mittelaltermarkt war ein altes handbetriebenes Karussell für die Kids aufgebaut.

Ebenso wurden in den kleinen Nebenstraßen Belustigungen für die Kinder angeboten.

Auf den verschiedenen Bühnen wurde Livemusik gespielt. Dazu noch einige Getränke für die Großen, da es sehr heiß an diesem Tag war.

Selbst an den nahenden Winter wurde gedacht und warme Filzschuhe angeboten.

Zu einem späterem Zeitpunkt werde ich nochmals auf die herrlichen Gbäude von Gera zurückkommen. Habe jede Menge an ehenswürdigen Häusern und Verzierungen gefunden. Für heute genug.

Schmiedeeisernes

Mein heutiges Teil habe ich in unserem Stadtkern gefunden. Recht witzig so etwas als Aushängeschildchen zu zeigen. Zum Glück ist nur der Rahmen geschmiedet…

Unser Ausflug

am Samstag ging nach Grünhain in den Klostergarten. Die Geschichte hierzu könnt ihr bei Blechi nachlesen. Könnte es nicht anders beschreiben und somit zeige ich nur ein paar Fotos des Gartens.

Ist das nicht eine nette Begrüßung????

Trotz der 25°C sind einige Bäume schon sehr bunt gefärbt.

Die Enten und Gänse für die Weihnachtstafel haben hier ebenfalls ihr Zuhause.

Die nächste Station unserer Reis war kurz vor Zwönitz in einem Flächenschutzgebiet.

Copyright © 2020 by: • Design by: BlogPimp / Appelt Mediendesign • Foto: Pixelio • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.